Suchen Menü

Re: Erfolgschancen einer ICSI mit fast 44 Jahren??

Hallo Eva, Hallo Nadmas,

es ist wirklich nur betroffene Frauen nachvollziehbar. Eigentlich bin ich dagegen meinen Körper mit Hormonen zuzupumpen. Ich bin mir ziemlich sicher, das bei mit Stress der Auslöser ist. Und wenn ich daran denke wieder an die Hin und Herfahrerei, an Hoffen und Bangen, da kommen keine positiven Gedanken auf. Ist eigentlich nicht förderlich.

Stress habe ich jetzt schon wieder im Kopf.

Eine Bauchspiegelung hatte mit 36 in der 2ten Schwangerschaft, weil Verdacht auf eine Eileiterschwangerschaft bestand. Da war alles bestens in Ordnung. Danach hat mein leider Panik bekommen und gemeint, er möchte doch keine Kinder, SCHOCK für mich. Unsere ich Ehe hing damals am seidenen Faden, ich wollte ihn nicht verlieren und habe mich dann versucht damit abzufinden, was natürlch nicht geklappt hat! Ich hatte dann immer die Hoffnung, dass er irgendwann wieder einlenkt, hat er auch aber erst nach 3 Jahren, da war ich kurz vor der 40! Wertvolle Jahre verschenkt! Ich habe mir auch nicht viel Gedanken gemacht, schwanger werden konnte ich ja!

Naja, mit 41 Jahren bin ich dann unverhofft schwanger geworden, es war kurz vor Weihnachten und ich habe auch überhaupt nicht daran gedacht! Leider war das im neuen Jaht schon weider vorbei.

Meine Frauenärtzin hat mich dann an einer Labor überwiesen, wo leider eine Gerinnungsstörung festgestellt wurde. Dann bin ich zum Check an die KIWU Klinik überwiesen worden.... da war ich noch voller Hoffnung!

Oh man, man macht schon etwas mit im Leben.....

Mein Mann steht übrigens 100% hinter mir, er macht alles damit ich glücklich bin! Vielleicht soll das ja schon für mich reichen...

Das Gefühl nicht vollständig zu sein, habe ich auch, obwohl ich ein wunderbares Leben habe! Tolle Familie und Freunde, schönes Zuhause und einen guten Job. Eigentlich ist das schon ziemlich viel! Wenn diese Sehnsucht nicht wäre! Ihr kennt ja sicherlich auch das Gefühl, wenn wieder jemand anruft und sagt, ICH bin schwanger!! Innerlich bricht dann immer für mich meine Welt zusammen und brauche dann wieder ein paar Tage um mich davon zu erholen.

Ich danke Euch so sehr für die Antworten! Das hilft mir ungemein.

Was mich noch traurig stimmt, ist das weder meine Schwester noch Schwägerin und meine 2 besten Freundinnen auch keine eigenden Kinder haben,(Gewollt kinderlos) sonst hätte ich wenigstens da einen kleinen Ausgleich...Die haben allerdings alle Kinder durch ihre Partner, die mit in die Beziehung gebracht wurden.

Ganz liebe Grüße

Dee

 

 

 

 

 

 

 

 

Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Auswertungshilfen für Temperaturkurven

    Die eigene Temperaturkurve innerhalb des Zyklus ist einzigartig, trotzdem ist es manchmal hilfreich, Vergleichsmöglichkeiten zu haben. Anhand der abgebildeten Beispielkurven können... Mehr...

  • Femurlänge

    Die Femurlänge ist die Länge des Oberschenkelknochens. Sie wird beim ungeborenen Baby per Ultraschall gemessen, um Größe, Gewicht und Entwicklungsstand zu bestimmen. Mehr...

Übersicht aller Foren