Suchen Menü

stark entwicklungsverzögert?

Hi!
Ich möchte dir einfach mal was dazu schreiben, was dich vielleicht ein bisschen beruhigt.
Zuerst mal, die U6 ist keine Theaterpremiere und keine Prüfung, wo alles perfekt klappen muss. Die U6 ist dazu da, dass der Arzt sich einen Überblick verschafft, wo dein Kind entwicklungstechnisch steht, und sich dann mit dir Gedanken macht, wo man eventuell dein Kind unterstützen muss. Du solltest also auf gar keinen Fall Bammel vor dem Termin haben (auch wenn das verständlich ist, das hatte ich bei meinem Großen nämlich auch), sondern eher zuversichtlich da hin gehen, dass eventuelle Entwicklungsverzögerungen erkannt werden und dein Sohn Hilfe bekommt.
Falls er das überhaupt nötig hat. Du sagst ja selbst, dass du und dein Mann beide keine Krabbler waren, warum um Himmels Willen muss das dann dein Sohn jetzt unbedingt lernen? Nicht jedes Kind kann der absolute Frühstarter sein, für jedes Kind das mit 5 Monaten gekrabbelt ist gibt es eben statistisch auch eines, das erst mit 14 Monaten aufsteht und nie krabbelt. Versuch dich von den Tabellen oder Vergleichen mit anderen Kleinkindern zu befreien, und schau dir deinen Sohn an: Macht er ab und zu Fortschritte? Übt er Dinge, die er können will immer wieder, und wird er darin besser? Hat er vielleicht andere Dinge, die ihn derzeit mehr faszinieren als sitzen und hochziehen, wie z.B. Motorikspielzeug?
Übrigens, mein kleiner Sohn ist 16 Monate, und er spricht außer Mamama gar nichts. Mein Großer konnte in dem Alter 4 Wörter, und hat dann kaum welche dazugenommen, bis er etwa 2 1/2 war. Aber, der Kleine versteht jetzt schon alles, was ich ihm sage, und der Große, inzwischen fast 5, quatscht mir das Ohr ab, mit einem beeindruckenden Wortschatz. Ich sage inzwischen, bis sie in die Schule kommen, können alle reden und laufen, wichtig sind doch die kleinen Dinge, die sie sonst noch lernen - auch wenn man in Mütterrunden manchmal den Eindruck hat, es kommt nur auf diese beiden Fähigkeiten an im Leben ;-) Und für die wenigen anderen, die wirklich Probleme mit dem Reden und Laufen haben sind Ärzte und ihre U's ja da, dass das Problem früh erkannt wird, die Entwicklung verfolgt wird und falls nötig gezielt gefördert wird.
Also sieh die U nicht als Prüfung, an der dein Sohn scheitern könnte, sondern als Gelegenheit, dem Arzt deine Bedenken, aber auch deine eigene Entwicklungsgeschichte anzuvertrauen und dir eine fachliche Meinung zu holen, inwieweit das alles im Rahmen liegt. Ganz entspannt :THUMBS UP:
lg,
eva
Beitrag melden Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • 9. Schwangerschaftswoche (9. SSW)

    Auch wenn andere äußerlich noch nichts von Ihrer Schwangerschaft bemerken, werden Sie selbst in der 9. Schwangerschaftswoche wahrscheinlich schon feststellen, dass Ihr Bauch größer... Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren