Suchen Menü

Motorische Entwicklungsverzögerung

Unser Sohn ist jetzt 10 Monate alt. Er hat lange gebraucht bis er den Kopf heben oder sich zu beiden Seiten vom Rücken auf den Bauch drehen konnte, letzteres macht er super seit ca.2 Monaten.
Wir waren darauf vorbereitet, dass die motorische Entwicklung bei ihm länger dauern kann, denn er wurde mit Schräglagesyndrom geboren (nach der Geburt konnte er den Kopf zB nicht frei bewegen und hatte ihn immer nur zu einer Seite gedreht) und er hat Klumpfüße, die zunächst mit Gipsen vom Oberschenkel bis hinunter zu den Zehen, jetzt seit Monaten mit Schiene behandelt werden. Dass er da motorisch eingeschränkt ist, ist klar.
Wir machen auch Physio seit er 2 Monate alt ist und fast so lange auch Ostheopatie, zunächst regelmäßig, jetzt bei Bedarf.
Außerdem sind wir regelmäßig alle paar Monate bei einer allegemeinen und bei einer neurologischen Kontrolle in Krankenhäusern. Das Resümee: Alles in Ordnung, aber halt verzögert. Er würde das, was er tut sehr schön - im Sinne von gut koordiniert - machen.
Auch ist er sehr neugierig (was generell ganz wichtig ist, weil es Rückschlüsse auf geistige Fähigkeiten), erkundet Spielzeug und anderes sehr aufmerksam und tastet es mit Fingern und Mund ab, er ist aufgeweckt und sprachlich und im Sozialverhalten ist er absolut altersentsprechend, wenn nicht sogar überdurchschnittlich. [:-}
Momentan hat er das Drehen als Fortbewegungsmittel entdeckt.
Ich mache mich darauf gefasst, dass er nicht vor seinem ersten Geburtstag krabbeln wird.
Ich meide daher auch Müttergruppen, weil mir die Vergleiche zu schaffen machen und ich nix mehr erklären will von wegen Schiene, Schieflage etc...
Ich bin sehr stolz auf unseren Buben, weil er trotz seiner Erschwernisse schon sehr viel geschafft hat, alles immer mit Geduld mitgemacht hat und soo ein fröhliches Kind ist!
:IN LOVE:
lg!
Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren