Ein Angebot von Lifeline
Freitag, 21. September 2018
Menu

Re: Angst vor dem Alleinsein

Hallo Kathi, dafür brauchst Du dich doch nicht schämen?! Ging mir nach der ersten SS genauso bzw ähnlich, ich hab die Zeit sooooo genossen, allerdings hab ich oft auch wirklich Bammel vor dem Alleinsein gehabt, mein Mann war die meiste Zeit nicht da und vor allem die Abende alleine waren für mich ein Greuel, da ich oft nicht mehr wußte, wo mir der Kopf stand, immer Kind schleppen schleppen und nochmals schleppen, dazu ständig müde und immer die Frage warum sich das Kind nicht beruhigt. Aber das gibt sich bei, mit der Zeit wird man gelassener, kann das Weinen leichter ertragen und wenn man einmal den Tagesablauf fest strukturiert hat, dann geht es besser! So war es zumindest bei mir. Jetzt, mit Nummer 2, ist es zB völlig anders. Ich freue mich, wenn ich "nur" das Baby habe und kann die Zeit echt genießen, das Weinen regt mich nicht mehr auf, ich kann es akzeptieren. Babys weinen nunmal, nicht immer mit ersichtlichem Grund, deswegen machst Du nichts falsch. Und nach 5 Wochen verlangt niemand von Dir, dass Du bereits 100% in der Mutterrolle steckst, sowas braucht halt Zeit und davon brauchst Du vielleicht einfach etwas mehr, bis sich alles eingespielt hat. Kopf hoch! LG Susanne
Beitrag melden Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • 21. Schwangerschaftswoche (21. SSW)

    Mittlerweile bewegt sich Ihr Baby so stark, dass auch von außen gefühlt werden kann, wie Ihr Kleines strampelt. Für Ihren Partner beginnt nun ebenfalls eine spannende Zeit. Mehr...

Diskussionsverlauf
9monate Top-Service

Gestalte jetzt deine individuelle Einladung oder Dankeskarte zu Geburt, Taufe, Geburtstag oder Hochzeit.

Zum Kartenshop > Alle Tools & Services
Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang