Ein Angebot von Lifeline
Mittwoch, 26. September 2018
Menu

Re: *neuvorstellung* (vorsicht, wirklich extrem la

Hallo,
was für ein Test wurde mit eurem Kind gemacht?
Üblicherweise werden gerade bei ADHS Kindern eher mehrere Tests gefahren, wie der
- Snijders-Oomen Non-verbaler Intelligenztest SON-R 2 1/2-7 bzw. SON-R 5 1/2-17
- Wiener Entwicklungstest (WET)
- Kaufman Assessment Battery for Children (K-ABC)
Das solche Tests bei einem Kind mit einem Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom nicht mal gerade eben so gemacht werden können, dürfte auch klar sein.
Wolfgang hat für die genannten Tests jeweils 2-3 Termine a 20-40 Minuten gebraucht.
Teilweise hatte ich die Möglichkeit die Tests via Video zu verfolgen.
Ich denke schon, das Spezialisten innerhalb recht kurzer Zeit ein ADS bzw. ADHS erkennen können.
Im Rheinland sagt man dazu "Man kennt sing Säu am Tritt ..."
Bei uns hat die Diagnose-Phase in der Kinder- und Jugendpsychiatrie recht lange gedauert, fast 4 Monate.
Die diversen Fragebögen mussten von
- beiden Eltern CBCL 1 1/2 - 5
- dem Kindergarten C-TRF 1 1/2 - 5
ausgefüllt werden.
Dafür hatten wir jeweils gut 1 Woche Zeit - und die habe ich ehrlich gesagt auch gebraucht.
Das wäre nichts gewesen, was ich mal gerade eben zwischen Tür und Angel hätte ausfüllen können.
Bei Wolfgang wird gerade ein Doppelblindversuch mit Ritalin gemacht.
Wenn dieser gut ausfällt, wird er vorzeitig eingestellt, eben damit er überhaupt in der Lage ist seine Defizite aufzuholen.
Ich würde Dir wirklich sehr empfehlen, Dir ggf. noch einmal eine Meinung einzuholen, wenn das möglich ist.
Weiß nicht welche der Kliniken näher bei euch ist:
Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters der Univeristät zu Köln
Robert-Koch-Str. 10
50931 Köln
Tel.: 0221/478-5337
oder
Rheinische Landesklinik Bonn, Abteilung für Kinder- und Jugendpsychiatrie
Kaiser-Karl-Ring 20
53111 Bonn
Tel. 0228/551-2850 oder -2587
Lass Dich von den Kliniken nicht abschrecken.
Als ich das erste Mal vor der Tür stand, wäre ich am liebsten mit meinem Kind davon gerannt.
Psychiatrie hat nichts mit Zwangsjacke + Gummizelle zu tun! :-)
Ehrlich gesagt, finde ich die Art und Weise, wie Dir das alles gesagt wurde, recht undiplomatisch, um es mal nett aus zudrücken.
Eine Aussage wie "Kann man nix dran machen" - das ist Quatsch.
Natürlich kann man etwas machen.
Und viel wichtiger ist: MAN MUSS ETWAS MACHEN!
Das Elterntraining ist wichtig für euch.
Es wird euch helfen, das ihr die Klippen, die ihr umfahren müsst in den kommenden Jahren sicher umschiffen könnt.
Auch wenn Du jetzt am Boden zerstört bist ...
Auch wenn Du jetzt meinst, das das alles zu viel ist
Auch wenn Du jetzt denkst, dann kann das andere Kind doch nur kürzer kommen
Auch wenn Du Dir vielleicht jetzt sagst "Ich bin doch noch so jung ..."
Dann hast Du recht.
Das ist so.
Aber ihr habt die Kraft und ihr werdet lernen damit um zu gehen.
Ich wünsche euch
- viel Kraft, die werdet ihr brauchen.
- einen offenen Geist, für neues und ungewöhnliches, denn auch den werdet ihr brauchen.
- jemanden, der euch an die Hand nimmt und sagt "Das schaffen wir."
Christa
Beitrag melden Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Sex in der Schwangerschaft

    Die körperlichen Veränderungen in der Schwangerschaft wirken sich auch auf den Sex aus. Manche Frauen berichten sogar, in der Schwangerschaft besonders empfänglich für körperliche... Mehr...

9monate Top-Service

Gestalte jetzt deine individuelle Einladung oder Dankeskarte zu Geburt, Taufe, Geburtstag oder Hochzeit.

Zum Kartenshop > Alle Tools & Services
Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang