Ein Angebot von Lifeline
Montag, 24. September 2018
Menu

Wie weit gehen für ein Kind - verdammt weit.

Hallo Mädels,
es ist richtig komisch, dass meine enge Familie jetzt quasi über mein Kiwu-Leben der letzten Jahre Bescheid weiß.
Vor zwei Tagen wurde es mir einfach zuviel: zuviele Enkelfotos, zuviele SS-Meldungen in der Familie an dem Tag ... und dann hat mich erst meine Schwester und dann meine Mutter uns gefunden. Wie ich weinend auf dem Bett in meinem alten Zimmer lag. Ich hatte mir das bald gewünscht, in der letzten Zeit wurde es einfach zuviel, ich war so traurig, dass keiner wusste, wie es in mir aussah. Meine kleine Schwester war dann ein richt gutes Warm-Up und mit manchen Reaktionen meiner Mutter (hast du denn kein Vertrauen, was habe ich falsch gemacht) hatte ich schon gerechnet. Ich hoffe, meine Schwester konnte meiner Mutter in einem Telefonat später dann klar machen, dass ich nicht ganz alleine bin, dass ich euch und eine von euch ganz besonders :-) habe, dass es bis dahin eben richtig für mich war. Ich denke, an manchen Tagen hätte ich gequatscht, wenn die richtigen Fragen gekommen wären. Die kamen halt nicht. Das wirft sich meine Schwester ein wenig vor, sie hat schon so lange so viel geahnt. Aber wissen konnte es keiner, und ich wollte nie darüber reden, bin ausgewichen, habe abgeblockt. Wenn sie sich in mich reinversetzen, werden sie ganz traurig, was ich alles mehr oder weniger alleine durchgestanden habe.
Jedenfalls fühle ich mich schon sehr erleichtert. Gut, der Plan war eh, dass ich es erzähle, wenn wir die Adoption angehen, aber auch da wäre mir der Gesprächsbeginn schwer gefallen, so war es dann schon besser.
Wir sind weit gegangen für ein leibliches Kind, es soll anscheinend nicht sein (der morgige Test wird es zeigen). Also lassen wir es gut sein und gehen die Adoption an. Ich sage das jetzt so leicht, aber das wird es sicherlich nicht. Ich bin schon traurig, dass es anders nicht geht, aber viel wichtiger ist uns, dass wir nicht kinderlos bleiben, wir möchten nicht ohne Kinder alt werden.
Das wollte ich nur mal für mich los werden. Danke fürs Zulesen.
LG
Jani*
PS Verhüten werde ich jedenfalls niemals wieder, scheint ja nicht nötig zu sein. ;-)
Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • 9. Schwangerschaftswoche (9. SSW)

    Auch wenn andere äußerlich noch nichts von Ihrer Schwangerschaft bemerken, werden Sie selbst in der 9. Schwangerschaftswoche wahrscheinlich schon feststellen, dass Ihr Bauch größer... Mehr...

Diskussionsverlauf
9monate Top-Service

Gestalte jetzt deine individuelle Einladung oder Dankeskarte zu Geburt, Taufe, Geburtstag oder Hochzeit.

Zum Kartenshop > Alle Tools & Services
Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang