Ein Angebot von Lifeline
Donnerstag, 20. September 2018
Menu

Re: an alle erfahrene Mütter

Hallo Manuela,
ich gehöre zwar nicht in dieses Forum, möchte Dir aber auch schreiben.
Also: Wir haben unsere Kleine von Anfang an in unserem Schlafzimmer schlafen lassen. Allerdings hatte mein GöGa auch solche anfänglichen Einwände.
Das Gute war aber, dass wir, kurz vor der Entbindung, uns einen Vortrag eines Oberarztes im Klinikum anhören konnten. Auch der Arzt war der Meinung, dass es alles andere als verkehrt ist, sein Neugeborenes im elterlichen Schlafzimmer (sogar im eigenen Bett) schlafen zu lassen. Die Kinder spüren die Nähe ganz genau.
Ebenso mit dem Essen. Wir waren beide der Meinung, dass ein 4-Stunden-Rhythmus selbstverständlich wäre. Weit gefehlt. Jedes Kind ist anders; und jedes Kind hat seinen eigenen Rhythmus. Unsere Kleine wollte anfangs z. B. alle 2 Stunden an die Brust. Und stell Dir mal vor; das Baby erbricht und hat sofort wieder Hunger! Lässt man es dann 4 Stunden warten?
Man soll ein Baby auch nicht schreien lassen. Es fühlt sich dann abgeschoben und allein gelassen. Sie können sich noch nicht anders artikulieren. All diese Dinge, hat der Oberarzt super erklärt. Danach hat sich auch (Gott sei Dank) die Ansichtsweise meines Mannes geändert.
LG und noch eine schöne Restschwangerschaft wünscht Dir
Nicole + Jasmin (18. Monate)
Beitrag melden Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • 9. Schwangerschaftswoche (9. SSW)

    Auch wenn andere äußerlich noch nichts von Ihrer Schwangerschaft bemerken, werden Sie selbst in der 9. Schwangerschaftswoche wahrscheinlich schon feststellen, dass Ihr Bauch größer... Mehr...

Diskussionsverlauf
9monate Top-Service

Gestalte jetzt deine individuelle Einladung oder Dankeskarte zu Geburt, Taufe, Geburtstag oder Hochzeit.

Zum Kartenshop > Alle Tools & Services
Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang