Suchen Menü

Re: an alle erfahrene Mütter

Hallo Manuela,
also ganz ehrlich? Wenn das meiner wäre, mit dem hing ich nur aneinander. Natürlich bekammt mein Baby (und alle anderen hier auch) nach Bedarf was zu essen. Also entweder die Flasche oder die Brust (Nils bekommt abgepumpte Muttermilch). Denn ich glaube, dass Deine Mann auch keinen Bock darauf hat um 4.00 uhr geweckt zu werden, damit man ihm ein Brot in den Mund schiebt, nur weil 3 Stunden rum sind. Einen Rhythmus wird es dann nach und nach entwickeln. Wir sind mittlerweile bei einer Flasche so alle 3 Stunden tagsüber. Nachts bekommt er um 22.00 ca die letzte, und dann meldet er sich erst wieder gegen 4.00 oder 5.00 Uhr. Das pendelt sich doch alles ein. Das Kind ist doch im Mutterleib daran gewöhnt dann zu essen wann es Hunger hat. Man kann doch sein Kind nicht hungern und schreien lassen, nur weil man ihm einen Rhythmus aufdrängen will, der einem gefällt? *traurigdenkopfschüttel*
So desweiteren find ich die Idee sehr gut, Dein Baby die erste Zeit an Deiner Seite zu haben. Entweder in der Wiege, im Stubenwagen oder auch im Kiwa. Ws für Euch platzmäßig am günstigsten ist. Du wirst Dich viel wohler fühlen (die erste Nacht wirst Du kein Auge zu tun *gg*) und der sichheitsaspekt ist auch nicht von der Hand zu weisen. Mal davon ab, dass es einfacher ist das Kind schnell ins Bett zu holen (z.B. zum Stillen) als erst aus dem warmen Bett raus in ein anderes Zimmer zu tigern :).
LG und alles Gute
Sil
Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Der weibliche Zyklus

    Der weibliche Zyklus wird durch Hormone gesteuert, aber auch durch weitere Faktoren beeinflusst. Lesen Sie hier mehr über das komplexe Zusammenspiel der Hormone und den Eisprung. Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren