Suchen Menü

Re: an alle erfahrene Mütter

Hallo Manuele,
bin hier mal so reingeschlittert und wollte Dir schnell einen Tipp mit auf den Weg geben. Ich sehe das genauso wie Du und habe das auch bei meinen beiden Söhnen so gehandhabt. Dein Mann soll sich mal vorstellen wie es wäre wenn er nachts aufwacht und ganz dollen Durst hat und Du stehst dann in der Küchentür und sagst: Aber nein Liebling, Du darfst jetzt nicht trinken, erst in 2 Stunden, Du hattest doch gerade erst.
Die Vorstellung die Dein Mann hat, ist natürlich verlockend, aber so ist das eben mit Kindern nicht. Mein 2. wollte teilweise jede Stunde was, ja und?? War zwar super anstrenged und auch mal nervig, aber das ging auch vorbei. Ausserdem ist es es wohl so, dass Kinder deren Bedürfnisse in den ersten Wochen schnell befreidigt wurden, später weniger schreien - es gibt gewiss Ausnahmen!!
So, nun aber zu meinem Tipp :-))), suche Dir - am besten jetzt schon - eine Hebamme, die dann auch die Nachsorge macht und die in diesen Punkten auf DEINER Wellenlänge ( dürften die meisten sein ) liegt und die Dich dann einfach unterstützen kann und vielleicht ja auch Deinen Mann überzeugt.
LG und alles Gute
Kerstin
Beitrag melden Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • 18. Schwangerschaftswoche (18. SSW)

    Action ist angesagt! Ihr Baby ist jetzt richtig aktiv und ständig in Bewegung. Es trainiert in der 18. Schwangerschaftswoche seine Reflexe und spielt mit der Nabelschnur. Mehr...

  • Befruchtung (Konzeption)

    Die Befruchtung ist der Moment, in dem Samen- und Eizelle miteinander verschmelzen und die Zellteilung beginnt. Diese Voraussetzungen müssen für eine Befruchtung erfüllt sein! Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren