Ein Angebot von Lifeline
Sonntag, 24. März 2019
Menu

Re: @Ava01

Hallo, Uta!
Gerne beantworte ich dir die Frage.
Ich habe eine Behinderung in der Planung nicht eingeplant, weil mir mein Arzt z.B. sagte man solle vom gesunden Fall ausgehen. Es besteht medizinisch keinerlei Hinweis darauf, dass das passieren könnte.
Natürlich ist das keine Garantie. Aber ich bin ein positiv denkender Mensch und finde es falsch, wenn amn sich immer mit möglichen Komplikationen auseinandersetzt.
Denn wenn man das immer täte, käme man zu nix. ;-)
Und Gott sei Danke, geht statistisch ja auch meistens alles gut.
Kleine Anmerkung noch: Ich sehe mich mit 28 J. absolut nicht als "späte Mutter". Das Durchschnittalter einer Erstgebärenden liegt in der Bundesrepublik bei 27 bis 28 Jahren. Durchschnitt heisst, dass es durchaus Jüngere aber auch viele Ältere gibt.
LG, Ava01
Beitrag melden Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Die Messdaten in der Schwangerschaft

    Bei der Untersuchung beim Frauenarzt werden beim Ungeborenen verschiedene Messdaten erhoben, die Auskunft über die Entwicklung des Babys geben. Dazu gehören der biparietale... Mehr...

  • Wasserkopf (Hydrocephalus)

    Als Wasserkopf (Hydrocephalus/Hydrozephalus) werden Wasseransammlungen im Gehirn bezeichnet, die durch Störungen des Flüssigkeitshaushalts hervorgerufen werden. Die im Gehirn... Mehr...

  • 28. Schwangerschaftswoche (28. SSW)

    Ihr Körper beginnt sich auf die Geburt vorzubereiten. Sie selbst beschäftigen sich vielleicht schon mit der Erstausstattung und den Vorsorgeterminen, die ab nun und bis zur 36. SSW... Mehr...

  • Befruchtung (Konzeption)

    Die Befruchtung ist der Moment, in dem Samen- und Eizelle miteinander verschmelzen und die Zellteilung beginnt. Diese Voraussetzungen müssen für eine Befruchtung erfüllt sein! Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang