Ein Angebot von Lifeline
Mittwoch, 12. Dezember 2018
Menu

Hör nicht auf deine Mutter!!!

Hallo!
Bitte hör nicht auf deine Mutter, sondern such dir schon jetzt in der Schwangerschaft Freundinnen oder Bekannte, die schon erfolgreich gestillt haben oder stillen.
Bei meiner Tochter hat meine Mutter mir alles damit kaputt gemacht und ich hatte keinen Mut zum Stillen. (Sie ist trotzdem gesund und munter und ein ganz tolles Kind!!!)
Jetzt hab ich einen Sohn, acht Wochen alt, den ich endlich voll stille und es ist absolut kein Problem.
Vor 30 Jahren war Stillen nicht hip und die Flaschennahrung auf dem Vormarsch. Die Krankenhäuser waren nicht darauf eingerichtet, den Müttern beim Stillen zu helfen und es gab auch oft kein Rooming-In.
Leg dein Kind sofort im Kreißsaal an und dann so oft es will. Laß dir von niemandem reinreden und sprich mit deiner Mutter über alles, aber nicht übers Stillen.
Wenn du Hilfe brauchst, dann wende dich an deine Hebamme oder an die La Leche Liga oder andere Stillberaterinnen.
Ich wünsche dir alles Gute und wünsche dir mit deinem Baby nur das Beste und eine gute Stillbeziehung!
Janina mit Jana Patricia *9.9.04 und Noah Jaron *26.5.06
Beitrag melden Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Der weibliche Zyklus

    Der weibliche Zyklus wird durch Hormone gesteuert, aber auch durch weitere Faktoren beeinflusst. Lesen Sie hier mehr über das komplexe Zusammenspiel der Hormone und den Eisprung. Mehr...

  • Einnistung

    Einnistung ist der Moment, in dem sich eine befruchtete Eizelle in der Wand der Gebärmutter einnistet. Sie erfolgt etwa fünf bis zehn Tage nach der Befruchtung der Eizelle. Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang