Ein Angebot von Lifeline
Mittwoch, 26. September 2018
Menu

Re: Milch reicht nicht

Hallo Sabine,
Du kannst die Milchmenge wie folgt anregen:
Weiterhin ausreichend, aber nicht übermässig trinken (nicht NUR Stilltee, diesen als "Medizin" sehen)
Häufig anlegen, Seiten oft wechseln
Kartoffelgerichte essen
Malzbier trinken
Brust vor Stillen/Abpumpen wärmen fördert Milchfluss
Und vorallen Dingen Ruhe bewahren. In dem Monat, der Dir noch zeitlich bleibt, kann + wird sich viel tun bei Deinem Kleinen.
Adrenalin ist der direkte Feind vom Stillhormon Prolaktin, also sieh es gelassen, entspannt fliesst die Milch weitaus leichter als wenn Du Dich unter Druck setzt :o)
Jede Milchpulverflasche wiederum (wenn Du nicht zeitgleich abpumpst) verringert die Milchmenge, da sich ja das Angebot and er Nachfrage orientiert.
Eine sehr informative Seite zum Pumpstillen findest Du hier:
http://home.qualimedic.de/~juliane/
LG + alles Gute, Mélanie
Beitrag melden Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • 21. Schwangerschaftswoche (21. SSW)

    Mittlerweile bewegt sich Ihr Baby so stark, dass auch von außen gefühlt werden kann, wie Ihr Kleines strampelt. Für Ihren Partner beginnt nun ebenfalls eine spannende Zeit. Mehr...

  • 9. Schwangerschaftswoche (9. SSW)

    Auch wenn andere äußerlich noch nichts von Ihrer Schwangerschaft bemerken, werden Sie selbst in der 9. Schwangerschaftswoche wahrscheinlich schon feststellen, dass Ihr Bauch größer... Mehr...

Diskussionsverlauf
9monate Top-Service

Gestalte jetzt deine individuelle Einladung oder Dankeskarte zu Geburt, Taufe, Geburtstag oder Hochzeit.

Zum Kartenshop > Alle Tools & Services
Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang