Ein Angebot von Lifeline
Samstag, 22. September 2018
Menu

Re: Geldfrage...

Hallo
Also ich wollte jetzt auch mal meinen Senf dazu geben.o)
Vorab habe ich in einer Sendung gesehen das man in einem halben Jahr ca. 600? einspart wenn man stillt.
Ich war mir anfangs (noch von der SS) auch nie sicher ob ich wirklich stillen möchte oder eher nicht, dann kam ich zu dem Entschluss es wenigstens mal auszuprobieren weil abstillen kann man immer nur wenn man mal abgestillt hat bzw. erst gar nicht damit anfängt ist es vorbei!!Diesen Tip würde ich dir vielleicht geben wenn du dir noch so unsicher bist, Probier es aus! Ich habe dadurch genau ein Jahr lang gestillt weil es einfach wundervoll war mein Kind zu stillen. Ich habe auch nicht abgepumpt oder so und fand es überhaupt nicht schlimm das mein Mann nicht die Flasche geben konnte. In der Öffentlichkeit zu stillen empfinde auch ich nicht gerade als angenehm, allerdings bin ich (z.B. im Geschäft)in eine Umkleidekabine gegangen oder z.B. in den H&M wo es eine extra Stillkabine gibt. Asonsten bin ich auch meistens in unser Auto zum stillen gegagen (verdunkelte hintere Fensterscheiben)und es gibt noch andere viele "stille Örtchen". Wie du siehst hatte ich immer irgendwo ein Fleckchen wo ich nicht meine Brust rausholen mußte. Später wenn sie dann auch noch Gläschen bekommen kann man ihnen dann so wieso mal eben ein Obstgläschen geben.
In übrigen empfand ich es auch vorher als komisch das ein kleines Baby an meiner Brust nuckelt. Aber wenn du es erstmal im Arm hälst und es das erste mal anlegst, ist es wie selbstverständlich und einfach ein total schönes zweisamkeitsgefühl zwischen Mutter und Kind. Diese 12 Monate sind für mich wie im fluge vergangen und jetzt wo ich mit dem zweiten Kind SS bin freue ich mich schon total auf das stillen. Irgendwie macht es einem immer wieder bewusst das du die Mama bist und kein anderer. Klar, das weiß man eh, aber das ist etwas was nur du deinem Kind geben kannst.
Trotz meiner begeisterung zum stillen: Wenn du wirklich total dagegen bist solltest du Flaschenmilch geben, weil die dann doch besser ist als wenn jemand "Unglücklich" stillt. Damit machst du deinem Baby keinen Gefallen und dir so wieso nicht. Aber, wie gesagt, wenn du dir noch unsicher bist, probier es einfach aus, denn ich finde die Regel "einmal angefangen, also mach auch weiter" als irrsinn und die meisten haben dann auch im übrigen weiter gestillt, eben weil sie merkten wie schön es ist, wie erleichternd es ist (weil einfachere Handhabung) und wie gesund es ist Muttermilch kann man z.B. auch auf einen wunden Popo geben was besser als jede Wundcreme ist oder in das Badewasser geben. Mein Sohn hatte eine leicht Augenentzündung nach der Geburt und ich habe ihm regelmäßig einen Tropfen Mumilch in das Auge geträufelt, das half ganz ohne Nebenwirkung, Ok, ich schweife wieder aus:o)...
Ich hoffe du entscheidest für dich was am besten für euch beide ist (ob Flasche oder nicht). Es gibt noch so viele Punkte für ein Pro stillen aber ich finde es auch OK wenn sich jemand dagegen entscheidet.
LG Vicky SSW39
Beitrag melden Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • 21. Schwangerschaftswoche (21. SSW)

    Mittlerweile bewegt sich Ihr Baby so stark, dass auch von außen gefühlt werden kann, wie Ihr Kleines strampelt. Für Ihren Partner beginnt nun ebenfalls eine spannende Zeit. Mehr...

Diskussionsverlauf
9monate Top-Service

Gestalte jetzt deine individuelle Einladung oder Dankeskarte zu Geburt, Taufe, Geburtstag oder Hochzeit.

Zum Kartenshop > Alle Tools & Services
Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang