Ein Angebot von Lifeline
Donnerstag, 20. September 2018
Menu

Re: Frage zum Abpumpen

Kinder brauchen keinen Rhythmus, Kinder haben ihren Rhythmus :o).
(Zu Trinkhäufigkeit/Rhythmus findest du bei Interesse einen Artikel
unter der uebersstillen-Adresse in meinem Profil: "Wie oft...?")
Hast oder hattest du eine Stillberaterin? Das Stillen kann ja immer noch
klappen und das Füttern mit der Flasche reduziert und auch überflüssig
werden.
Ein Weg könnte sein, ihn, so rasch wie er es mitmacht, von Flasche auf
Brust zu wechseln, ein anderer, ihn sehr häufig anzulegen, so dass der
Hunger noch nicht zu groß und ein wenig mehr Geduld da ist, dazu statt
Schnuller die Brust geben, oder übergangsweise Brusternährungsset
verwenden uvm.
Wenn er lange Muttermilch bekommen soll, wäre das sicher eine
lohnenswerte "Mühe". (Dazu auch mehr Artikel unter den Still-Adressen.)
Wenn du dich persönlich betreuen lassen möchtest, findest du
ehrenamtlich arbeitende Stillberaterinnen bei lalecheliga.de und bei afs-
stillen.de. Anrufen kostet ja erstmal nicht viel ;o). LLL bietet auch E-
Mail-Beratung an. Sonst hier oder bei den Langzeitstillerinnen noch mal
anfragen ( http://kind.qualimedic.de/Q-0-4022-2-0.html ).
LG, Sonne
Beitrag melden Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • 21. Schwangerschaftswoche (21. SSW)

    Mittlerweile bewegt sich Ihr Baby so stark, dass auch von außen gefühlt werden kann, wie Ihr Kleines strampelt. Für Ihren Partner beginnt nun ebenfalls eine spannende Zeit. Mehr...

Diskussionsverlauf
9monate Top-Service

Gestalte jetzt deine individuelle Einladung oder Dankeskarte zu Geburt, Taufe, Geburtstag oder Hochzeit.

Zum Kartenshop > Alle Tools & Services
Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang