Ein Angebot von Lifeline
Samstag, 22. September 2018
Menu

Sind Speikinder besonderst gefährdet ????

Hallo Frau Dr. Elfrath,
unser kleiner 3 Wochen alter Sohn spuckt häufiger nach dem Stillen und dann auch recht viel. Vorallem wenn er flach in seinem Bettchen liegt.
Oberkörper hoch lagern geht schlecht, da sonst ja die Angel Care nicht mehr funktioniert.
Heute waren wir dann desswegen beim Kinderarzt. Unser Schatz hat in den 2 Wochen die wir zuhause sind 1 Kilo zugenommen nur mit Muttermilch.
Der Arzt konnte nichts krankhaftes feststellen, meinte aber viele Babies hätten so eine Schwäche am Mageneingang. Durch viel Muttermilch käme einfach wieder etwa raus.
Nun habe ich irgendwo im Internet gelesen, das "solche Kinder" besonderst gefährdet sind was den Kindstod betrifft.
Leider finde ich die entsprechende Seite nicht mehr...
Ist das wirklich so, das unser Baby jetzt gefährdeter ist als andere, oder habe ich das falsch in Erinnerung/ falsch gelesen ??
Ach ja, wiso senkt Stillen das Risiko des Plötzl. Kindstods ???
Vielen Dank und liebe Grüße von
Silja und Niko geb. 12.07.06
Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
9monate Top-Service

Gestalte jetzt deine individuelle Einladung oder Dankeskarte zu Geburt, Taufe, Geburtstag oder Hochzeit.

Zum Kartenshop > Alle Tools & Services
Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang