Ein Angebot von Lifeline
Samstag, 21. Oktober 2017
Menu

Re: Risikobaby ??? - noch eine Frage

HAllo JAna, Ob Ihr KInd zu einer Risikogruppe gehört, kann am besten der behandelnde Kinderarzt anhand des aktuellen BEfundes prüfen. Die Muttermilchgabe schützt statistisch gesehen und sollte so lange wie möglich beibehalten werden. Die Schulzeit dre Mutter gilt als einer von vielen Indikatoren für die Sozialverhältnisse. Mehrlingskiner sind vor allem Risikokinder, wenn sie unreif und zu früh oder als Mangelgeburt zur elt kamen
GRuß
Dr. elfrath
Beitrag melden Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • 36. Schwangerschaftswoche (36. SSW)

    Manche Kinder sind so vorwitzig und wollen schon vor dem errechneten Geburtstermin das Licht der Welt erblicken. Treffen Sie in der 36. Schwangerschaftswoche also noch die letzten... Mehr...

  • 9. Schwangerschaftswoche (9. SSW)

    Auch wenn andere äußerlich noch nichts von Ihrer Schwangerschaft bemerken, werden Sie selbst in der 9. Schwangerschaftswoche wahrscheinlich schon feststellen, dass Ihr Bauch größer... Mehr...

  • Zeugung: Junge oder Mädchen

    Seit jeher versuchen Eltern, das Geschlecht ihres Nachwuchses zu beeinflussen. Um einen Sohn zu zeugen, drehten sich im alten Griechenland Männer zum Beischlaf nach rechts.... Mehr...

  • Einnistungsblutung (Nidationsblutung)

    Wenn sich in der Gebärmutterschleimhaut eine befruchtete Eizelle einnistet, findet eine Einnistungsblutung statt. Diese ist allerdings in den seltensten Fällen äußerlich sichtbar. Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang