Ein Angebot von Lifeline
Mittwoch, 19. September 2018
Menu

Re: Antidepressiva

Nur eine Anregung:
Falls es Dir helfen würde, dann kann Dein Kind auch einen richtigen Überwachungsmonitor bekommen- es reicht als Indikation die sehr starke mütterliche Angst vor SIDS.
Ich hatte bei meinem Sohn auch total Angst davor.
Und dann hatte er am ersten Lebenstag und mit 2 Monaten einen richtigen Atemaussetzer mit Blauwerden.
Dananch hat er einen Monitor bekommen- und ich habe zum ersten Mal nach der Geburt wieder richtig gut geschlafen!!!
Hätte ich gewußt, dass man den Monitor auch "nur" wegen der mütterlichen Angst bekommen kann- ich hätte die Zeit mit ihm viel mehr genießen können!
Noch was zu den Medis:
ich habe mit Embryotox die Erfahrung gemacht, dass die sehr genau wissen, was sie tun und dir beim kleinsten Zweifel abraten, das Medikament zu nehmen!
Mein Hausarzt wollte mir ein Cortison-Präparat geben, dass nach seiner Meinung "harmlos" war in Schwangerschaft und Stillzeit. Embyotox hat mir sehr genau die möglichen Folgen fürs Baby beschrieben, sich diverse Studien durchgelesen und mir dann in der Summe abgeraten- und gleich auch eine Alternative für mich gefunden!
Also, still weiter- ich denke, alles andere würde dir nur noch mehr schaden!
Ganz liebe Grüsse,
Angel76
Beitrag melden Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • 21. Schwangerschaftswoche (21. SSW)

    Mittlerweile bewegt sich Ihr Baby so stark, dass auch von außen gefühlt werden kann, wie Ihr Kleines strampelt. Für Ihren Partner beginnt nun ebenfalls eine spannende Zeit. Mehr...

Diskussionsverlauf
9monate Top-Service

Gestalte jetzt deine individuelle Einladung oder Dankeskarte zu Geburt, Taufe, Geburtstag oder Hochzeit.

Zum Kartenshop > Alle Tools & Services
Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang