Suchen Menü

Re: Erfahrung mit Pflegekindern

Hi, ein Arbeitskollege meines Mannes hat einen 2,5 Jährigen Jungen als Pflegekind bekommen. Sie durften ihn nicht adoptieren,weil die Mutter nie zugestimmt hatte. Sie hatte auch irgendwelche Probleme und kam mit dem Leben nicht klar und man hatte ihr den Jungen weggenommen. Jetzt hat sie sich angeblich gefestigt und kämpft vor Gericht um den Jungen, den seine "Eltern" als Säugling bekam. Ihr solltet Euch Gedanken machen, ob ihr damit klar kommen würdet.
Dann kenne ich noch eine Familie, sie haben einen leiblichen Sohn und drei adoptierte Kinder. Die Mutter geht darin völlig auf und nimmt zwischendurch Säuglinge für die ersten acht Wochen an. In diesen acht Wochen werden diese Babys nicht zur A. freigegeben, weil die Mutter sich noch wieder umentscheiden kann. Und damit die neue Familie sich nicht an das Baby gewöhnt und es ihr dann wieder weggenommen werden kann, wird es bei meinen Bekannten "zwischengepark" (ist vielleicht etwas unglücklich ausgedrückt, trifft aber den Punkt.)
Ich wünsche Euch viel Glück bei Eurer Entscheidung
LG Catherine
Beitrag melden Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Die Messdaten in der Schwangerschaft

    Bei der Untersuchung beim Frauenarzt werden beim Ungeborenen verschiedene Messdaten erhoben, die Auskunft über die Entwicklung des Babys geben. Dazu gehören der biparietale... Mehr...

  • Gewichtstabelle für Kinder

    Wie entwickeln sich eigentlich Kinder zwischen dem 2. und 5. Lebensjahr und welche Werte gelten als "normal"? Mehr erfahren Sie in der Gewichtstabelle für Kinder, die einen ersten... Mehr...

  • Sex in der Schwangerschaft

    Die körperlichen Veränderungen in der Schwangerschaft wirken sich auch auf den Sex aus. Manche Frauen berichten sogar, in der Schwangerschaft besonders empfänglich für körperliche... Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren