Ein Angebot von Lifeline
Mittwoch, 19. September 2018
Menu

Re: Probleme mit 14jähiger Stieftochter,brauch Rat !

Hallo Susi,
du hast ganz sicher keinen Grund, dich wie ein Versager zu fühlen! Nicht mehr als alle anderen Eltern von Teenagern auch! ,o/
Nein, im Ernst: ich denke, die "Große" kämpft a) ihre Pubertätskriege mit dir aus (mit ihrer Mutter kann sie das ja auch schlecht), und b) war bei ihrem fiesen Spruch wohl eher der Wunsch der Vater des Gedanken... Für mich als Außenstehender klingt es so, als sei ihr - gerade jetzt in ihrem Alter - sehr bewusst geworden, dass ihre leibliche Mutter sich nicht gerade darum schlägt, Kontakt zu ihr zu halten und sich um sie zu kümmern. Das vor sich zuzugeben und laut zu sagen ist für ein (mehr oder weniger) Kind in dem Alter aber schwer. Da wird dann mal pauschal um sich geschlagen und jemand anderes beschuldigt, auch wenn man weiß, dass man demjenigen Unrecht tut. So sehe ich das.
Kann es nicht sein, dass sie einfach tottraurig über das mangelnde Interesse und die fehlende Liebe ihrer Mutter ist, dass sie ganz ungerecht ihre Wut an dir abgelassen hat und einfach lieber jemand anderem die Schuld dafür geben wollte als der Erzeugerin?
Ich glaube, es wäre einfacher, wenn das Patchworkkind nicht meistens das Älteste wäre. Dann hätte man schon Erfahrung mit Teenies und würde so einen Ausbruch nicht überbewerten. Bei uns passiert das, obwohl die Große erst 4,5 Jahre alt ist, auch oft, dass mein Freund Sätze sehr persönlich nimmt, die es eigentlich gar nicht sind. Sie lässt Trauer oder Frustration an ihm eben genauso aus wie an ihren Eltern und denkt nicht im Traum daran, dass diese Ur-Liebe von dessen Seite aber nicht selbstverständlich sichergestellt ist. Er ist verletzt, versteht ihre Haltung oder Wut in solchen Fällen nicht, weil er sich doch so Mühe gibt. Aber ich bin überzeugt, dass es nichts Persönliches ist und meistens nicht einmal die Wahrheit oder ernst gemeint. Aber wenn man mittendrin steckt, fühlt sich das gar nicht so an, klar.
Von außen würde ich sagen: versuch, sie als das zu sehen, was sie ist, nämlich eine pubertierende "Göre" ,o), die ihren Frust über die treulose und wenig interessierte Mutter an genau der falschen Person ausgelassen hat. Wie war das, nannte man das Zusammenleben mit diesen hormongeplagten Wesen nicht "die Kunst, einen Kaktus zu umarmen"? Man hat übrigens tatsächlich herausgefunden, dass die Hirnfunktionen in der Pubertät anders laufen als vorher und nachher. Sie können wirklich nicht dafür *seufz* Wenn ich mir überlege, was für blöde und ätzende Sachen in meinen Eltern damals gesagt habe... wären wir eine Patchworkfamilie gewesen, hätten die sich auch vollkommen gescheitert gefühlt.
Eigentlich finde es eher positiv, dass sie sofort weinen musste, als sie gemerkt hat, was sie da gesagt hat. Vielleicht sagst du ihr in einer ruhigen Minute noch einmal, dass dich das so verletzt hat und sprichst mit ihr noch einmal über ihre Mutter? Und sei es in erster Linie als jemand, der sie lieb hat, auch wenn du nicht ihre leibliche Ma bist?
Liebe Grüße,
Joan - der so etwas garantiert auch noch blühen wird (und meinem Freund erstmal... *graus*)
Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Sex in der Schwangerschaft

    Die körperlichen Veränderungen in der Schwangerschaft wirken sich auch auf den Sex aus. Manche Frauen berichten sogar, in der Schwangerschaft besonders empfänglich für körperliche... Mehr...

9monate Top-Service

Gestalte jetzt deine individuelle Einladung oder Dankeskarte zu Geburt, Taufe, Geburtstag oder Hochzeit.

Zum Kartenshop > Alle Tools & Services
Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang