Ein Angebot von Lifeline
Samstag, 22. September 2018
Menu

Re: Schwanger vor der empfohlenen Wartezeit?

Hi Sunny,
Dion ist ein ungeplanter KS. Am ET+7 war ich das 1. mal im KH. Unreifer Mumubefund. Am ET+10 blieb ich dann entgültig zur Geburtseinleitung im KH. Das war ein Freitag. Es wurde freitags, sonntags, montags, dienstags (abends Blasensprung) und mittwochs den ganzen Tag (12 STd.) eingeleitet. Dazwischen war ich immer 3 X tägl. für gut 30 Min. am CTG. Dem Kind ging es prima. Fruchtwasserspiegelung dank unreifen Mumu unmöglich. DAs Spielchen "fang den Mumu" macht mit mir keiner mehr, es sei denn er möchte neue Zähne haben. Ich habe das jetzt nochmal bei den IUI`s durchgehalten, aber mir reicht es !!! Immerhin ist da noch Gefühl drin. Am Ende waren die Leukos schlecht und Dion war dann dank meiner echt schlechten Nerven ein KS mit vollnarkose. Ich hatte kein GEburtserlebnis und durch die vielen Wehen (ich hatte Dauerkontraktionen von etwa 4 Min, wenn ich denn mal Wehen hatte) war die Gebärmutter total dünn geworden, sie hätte reißen können und das wiederum hat dazu geführt, daß sie sich nicht zusammen gezogen hat. War ganz gut, daß ich gut geschlafen hab, denn die haben ganz schön an mir gearbeitet. Der Mumu hätte sich, weil er sich nicht verkürzt hatte, NIE öffnen können und der Doc, der mich die ganze Zeit betreut hat, sagte nach dem KS: " Vor 50 Jahren wären sie gestorben". Na das ist doch eine Aussage. Ich bin ins KH gegangen mit einem Hb-WErt von über 14. Das hat manche nicht schwanger nicht und rausgekommen bin ich mit unter 10 !!! Das ganze trotz, daß man mir Eisen gespritzt hatte und ich konnte einen tAg nach der OP noch nicht mal aufstehen geschweige denn ohne Hilfe mein Kind stillen (die Flinte hab ich direkt ins Korn geworfen) oder wickeln oder sonstwas. Zuhause hab ich den Kiwa allein nicht die zwei Stufen über die Terrasse ins Wohnzimmer bekommen. Es war der Horror überhaupt. Ich hab danach noch eine dicke Depression bekommen, weil ich weder ein Geburtserlebnis hatte, noch gestillt hatte und überhaupt mit einredete eine supermiese Mutter zu sein. Ich war total neidisch, weil in meinem Zimmer eine Frau ihr Kind um 9.00 gekriegt hat und um 10.00 schon wieder puppenlustig über den Flur geturnt ist. Wenn es spontan gehen sollte, würde ich mich freuen, aber wenn es nicht so sein sollte, werde ich nie wieder so lange übertragen. Dion ist 16 Tage über Termin gewesen. Wenn es wieder heißt unreifer Mumu-Befund, dann sofort-Messer her. Dann ist mir der geplante KS (dann mit Spinal) ohne das ganze Brimborium vorher (Einleiterei) verträglicher als die Preßpackung, die ich mir damals angetan habe. Wenn es zu einem KS kommen sollte, möchte ich direkt in einem mit sterilisiert werden.
LG Tembo 16+4
Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
9monate Top-Service

Gestalte jetzt deine individuelle Einladung oder Dankeskarte zu Geburt, Taufe, Geburtstag oder Hochzeit.

Zum Kartenshop > Alle Tools & Services
Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang