Suchen Menü

Re: Spinale oder PDA - konkrete Vor- bzw. Nachteil

hallo Pezi,
ich bin zwar nicht medizinisch vorgebildet,aber versuche es zu erkähren.
PDA wird nicht so tief in den Rückenmarkt gelegt und der Anästesist hat mir selber gesagt,dass PDA ist schwieriger zu stellen,weil man nie weiß,ob man jetzt erwischt hat oder nicht. Die Spinale legt man richtig tief rein und man sieht,wenn man getrofen hat. Aus der Nadel tritt dann die Flüssigkeit aus dem Rückenmark und der Arzt weiß genau,er hat getrofen.
Beim KS wird überwiegend spinale gemacht. Wenn es nach den Wehen zum Not-KS hinausläuft und die PDA schon richtig sitzt,dann spritzen manche "hoch",damit es zum KS reicht.
Ohje...was für eine Erklährung. Wenn du trotzdem nichts verstanden hats,dann kannst vergessen :o)))
liebe Grüße
Sweta mit Lisa *31.01.06
Beitrag melden Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Femurlänge

    Die Femurlänge ist die Länge des Oberschenkelknochens. Sie wird beim ungeborenen Baby per Ultraschall gemessen, um Größe, Gewicht und Entwicklungsstand zu bestimmen. Mehr...

  • Die Messdaten in der Schwangerschaft

    Bei der Untersuchung beim Frauenarzt werden beim Ungeborenen verschiedene Messdaten erhoben, die Auskunft über die Entwicklung des Babys geben. Dazu gehören der biparietale... Mehr...

  • Auswertungshilfen für Temperaturkurven

    Die eigene Temperaturkurve innerhalb des Zyklus ist einzigartig, trotzdem ist es manchmal hilfreich, Vergleichsmöglichkeiten zu haben. Anhand der abgebildeten Beispielkurven können... Mehr...

  • Kliniktasche packen

    Wann ist der richtige Zeitpunkt die Kliniktasche zu packen? Sinnvoll ist in jedem Fall, die Tasche ab der 30.Schwangerschaftswoche gepackt zu haben, denn die wenigsten Babys halten... Mehr...

Übersicht aller Foren