Suchen Menü

Re: und das in Zeiten der Vogelgrippe

Hallo Heike,
ich mußte bei Deinem Bericht echt schmunzeln.....eine Tennis-zuguckende-Wildgans. *lach*
Aber die Fotos sind klasse und das Vieh ist ja bildschön. :-)
Ich weiß nicht, ob das normal ist, aber ich denke, sie ist öfter in der Nähe der Menschen, sonst wäre sie doch scheuer.
Zu uns kommen jedes Jahr drei Erpel. Sie sitzen das ganze Frühjahr vor'm Haus auf der Wiese und wenn ich rauskomme und sie mit "Guten Morgen, Jungs" begrüße, schnattern sie fröhlich zurück. *freu* Nur, wenn sie nachts unter meinem Schlafzimmerfenster schnattern, bin ich not amused. Die Viecher sollen gefälligst pennen. ;-)
Seitdem es so heiß war, sind sie nicht mehr hier, ich denke, die werden wieder zur Düssel geflogen sein. Aber ich vermisse sie schon ganz gewaltig. Ich finde das immer schön, wenn die Viecher den Menschen so nahe kommen, auch wenn ich das Gekacke auch nicht wirklich gutheiße. *würg*
Wir füttern die Enten auch immer und sie bekommen sogar von meinen Nachbarn große Schüsseln mit Wasser hingestellt, damit sie mal die Beine nass machen können. ;-)
LG und viel Spaß mit Eurer Gans, Claudia
Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Gewichtstabelle für Kinder

    Wie entwickeln sich eigentlich Kinder zwischen dem 2. und 5. Lebensjahr und welche Werte gelten als "normal"? Mehr erfahren Sie in der Gewichtstabelle für Kinder, die einen ersten... Mehr...

  • Femurlänge

    Die Femurlänge ist die Länge des Oberschenkelknochens. Sie wird beim ungeborenen Baby per Ultraschall gemessen, um Größe, Gewicht und Entwicklungsstand zu bestimmen. Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren