Ein Angebot von Lifeline
Montag, 10. Dezember 2018
Menu

Re: und das in Zeiten der Vogelgrippe

Hallo Heike,
ich mußte bei Deinem Bericht echt schmunzeln.....eine Tennis-zuguckende-Wildgans. *lach*
Aber die Fotos sind klasse und das Vieh ist ja bildschön. :-)
Ich weiß nicht, ob das normal ist, aber ich denke, sie ist öfter in der Nähe der Menschen, sonst wäre sie doch scheuer.
Zu uns kommen jedes Jahr drei Erpel. Sie sitzen das ganze Frühjahr vor'm Haus auf der Wiese und wenn ich rauskomme und sie mit "Guten Morgen, Jungs" begrüße, schnattern sie fröhlich zurück. *freu* Nur, wenn sie nachts unter meinem Schlafzimmerfenster schnattern, bin ich not amused. Die Viecher sollen gefälligst pennen. ;-)
Seitdem es so heiß war, sind sie nicht mehr hier, ich denke, die werden wieder zur Düssel geflogen sein. Aber ich vermisse sie schon ganz gewaltig. Ich finde das immer schön, wenn die Viecher den Menschen so nahe kommen, auch wenn ich das Gekacke auch nicht wirklich gutheiße. *würg*
Wir füttern die Enten auch immer und sie bekommen sogar von meinen Nachbarn große Schüsseln mit Wasser hingestellt, damit sie mal die Beine nass machen können. ;-)
LG und viel Spaß mit Eurer Gans, Claudia
Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Einnistung

    Einnistung ist der Moment, in dem sich eine befruchtete Eizelle in der Wand der Gebärmutter einnistet. Sie erfolgt etwa fünf bis zehn Tage nach der Befruchtung der Eizelle. Mehr...

  • Der weibliche Zyklus

    Der weibliche Zyklus wird durch Hormone gesteuert, aber auch durch weitere Faktoren beeinflusst. Lesen Sie hier mehr über das komplexe Zusammenspiel der Hormone und den Eisprung. Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang