Ein Angebot von Lifeline
Mittwoch, 19. September 2018
Menu

Mal wegen Damm-Massage.

Hallo Ihr Lieben,
Unten ging es ja in Lakes Umfrage um Damm-Massage und ob es was bringt. Weil da ganz viele skeptisch sind, hat uns unsere Hebamme in der Schwangerschaft mit Linus im Kurs etwas sehr Überzeugendes gezeigt. Ihr braucht nur 5 Minuten und ein paar Tropfen Öl, egal was für welches.
Also, legt mal Eure Daumen aneinander und auch eure Zeigefinger. Also Daumen an Daumen und Zeigefinger an Zeigefinger. Jetzt brint ihr die Daumen und die Zeigefinger in die maximale Entfernung, so, dass die Haut zwischen Daumen und Zeigefinger richtig gedehnt ist.
Jetzt nehmt ihr die Hände auseinander und massiert mit ein paar Tropfen Öl den Bereich zwischen Daumen und Zeigefinger von einer(!) Hand. Vielleicht so 2-3 Minuten lang.
Dann legt ihr wieder die beiden Hände aneinander und dehnt wieder maximal und dann *Trommelwirbel* gehen Daumen und Zeigefinger der einen (massierten) Hand weiter auseinander als die der anderen. Irre, oder? Das hält über mehrere Tage an.
Das beweist zwar nicht, ob der Damm bei der Geburt reißt oder nicht, aber es zeigt auf jeden Fall, dass so eine Massage nicht völlig wirkungslos ist.
LG Annekathrin, 26.SSW
Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
Diskussionsverlauf
9monate Top-Service

Gestalte jetzt deine individuelle Einladung oder Dankeskarte zu Geburt, Taufe, Geburtstag oder Hochzeit.

Zum Kartenshop > Alle Tools & Services
Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang