Ein Angebot von Lifeline
Sonntag, 23. September 2018
Menu

Wir sind wieder da und sagen DANKE für

Glückwünsche zur Geburt, die Anja (anja.minikeks) ja gleich hier verkündet hatte!
Hallöchen!
Wir sind bereits am Donnertstag nach drei Tagen KH wieder zuhause gelandet und versuchen, den Alltag irgendwie auf die Reihe zu bekommen.
Nachts hatte ich bereits drei, vier Tage vorher dolle und regelmäßige Wehen, die beim Aufstehen verschwunden waren. Montag Vormittag war ich dann zur Kontrolle im KH. Ich wollte einfach wissen, was los ist!
Die Hebamme hat festgestellt, dass der Mumu bereits 2 cm auf war - und hat manuell den Eipol gelöst und mich mit Globuli versorgt. Es wäre ein sehr "schöner" Befund. Ich solle mal zwei Stunden laufen gehen, dann würde man weitersehen! WAS??? Darauf war ich gar nicht eingestellt, denn tags gab es ja bisher keine Wehen... Geburt noch heute??? Hilfe....
Die zwei Stunden brachten nix - wir sind um 13h zurück und ich habe mich aufs Bett gelegt. Froh, dass doch alles noch etwas Zeit braucht.
Um 14h regelmäßige Wehen, um 16h wieder im KH und nach insgesamt 5 Stunden war JULIUS um 19.09 Uhr bei uns.
Geboren in Seitenlage kam er mit 3630g, 52cm und KU 36 zur Welt bei 38+0.
Julius hat eine leichte Gelbsucht und pennt und pennt - nunmehr fast eine Woche!!! Wir stillen voll, mit allen Tricks des Wachhaltens (der arme Kerl wird dabei ständig kalt abgewaschen). Der Milcheinschuss war heftig, aber dieses Mal gut verkraftbar.
ALLER ANFANG IST SCHWER ist nun mein Motto. Zuhause gibt es erst mal Chaos, Theresa findet ihren Bruder noch suspekt, ich muss noch viel liegen (Sitzen auat so), der Alltag ist durcheinandergewirbelt...
Theresa lugt immer mal in die Wiege und rennt dann weg, wenn sich der Mini bewegt oder gar Töne von sich gibt. Manchmal hat sie ihm allerdings auch schon unaufgefordert ein Küßchen aufgedrückt und sanft gestreichelt (was ich von ihr nicht erwartet hätte, der robusten "Zicke"). Irgendwie scheint es schon in diesem Alter ein "Fürsorgegen" zu geben...
Zudem ist sie urplötzlich arg anhänglich und liebebedürftig - was sie seit zwei Jahren nicht gezeigt hat. Das rührt und beschäftigt mich sehr, zeigt es doch, dass sie unter "Mamaentzug" leidet und eben auch mal schmusen will/muss (wie jeder Mensch).
GGLG Simone mit Julius *31.07.06
P.S. Bilder folgen in Kürze
Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Kliniktasche packen

    Wann ist der richtige Zeitpunkt die Kliniktasche zu packen? Sinnvoll ist in jedem Fall, die Tasche ab der 30.Schwangerschaftswoche gepackt zu haben, denn die wenigsten Babys halten... Mehr...

9monate Top-Service

Gestalte jetzt deine individuelle Einladung oder Dankeskarte zu Geburt, Taufe, Geburtstag oder Hochzeit.

Zum Kartenshop > Alle Tools & Services
Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang