Suchen Menü

Re: Decke - Schlafsack

Meine Kinder drehen sich i.d.R. mitsamt Sack, also der ist ihnen quasi eine zweite Haut. Ist Natalies Sack vielleicht noch zu breit?
LG
Petra
Schau mal hier:
http://www.schlafumgebung.de/startseite.htm
Babyschlafsack statt Bettdecke
Babys können sich schon sehr früh, lange bevor sie sich selbst drehen eine Bettdecke über den Kopf ziehen oder sich darunter bewegen. Im Gegensatz zu Bettdecken lassen sich Babyschlafsäcke nicht wegstrampeln oder über den Kopf ziehen.
Zu empfehlen sind Babyschlafsäcke, die mit einem Brustteil und zwei kleinen Öffnungen für die Arme so verschlossen sind, dass das Kind nicht in den Schlafsack hinein- oder herausrutschen kann.
Die Halsöffnung darf deshalb nicht größer als der Kopfumfang sein. Die richtige Größe eines Schlafsacks kann man mit der Faustregel "Körpergröße minus Kopfhöhe des Baby plus 10 cm zum Wachsen" abschätzen.
Manche Hersteller von Schlafsäcken bieten mittlerweile schon für Neugeborene Schlafsäcke in den Längen 50 und 60 cm an. Die Standardgrößen von 70, 90 oder 120 cm sind für die meisten Neugeborenen viel zu groß.
Ist ein Schlafsack zu lang, ist er häufig auch zu breit, so dass die Gefahr besteht, dass sich das Kind im Schlafsack verwickelt. Zuviel leerer Fußraum kann auch zu einem Wärmeverlust führen.
Auch Schlafsäcke mit Ärmelchen sind vereinzelt schon erhältlich. Praktisch sind Schlafsäcke, die einen von unten zu öffnenden Reißverschluss haben. So müssen Sie Ihr Baby zum Wickeln nachts nicht komplett ausziehen.
Wenn Sie trotz der deutlichen Vorteile eines Schlafsacks nicht auf eine Bettdecke verzichten möchten, legen Sie Ihr Baby bitte so in sein Bettchen, dass es mit den Füßen bereits am Fußende des Bettes liegt und aufgrund dessen nicht so einfach unter die Decke rutschen kann.
Ein der Raumtemperatur und der Größe des Babys angepasster Schlafsack in Kombination mit der entsprechenden Bekleidung des Kindes ist aber immer besser als eine Bettdecke.
Eine "plustige" Bettdecke ist für das Babybett immer ungeeignet, da sie eine Überwärmung des Kindes und unter Umständen auch eine Rückatmung hervorrufen kann.
Bei einem Spaziergang bei winterlichen Außentemperaturen ist ein Kissen im Kinderwagen eine gute Wärmeisolation.
Sobald Sie aber wieder im Warmen sind - zuhause oder zum Beispiel auch in einem Kaufhaus - sollten Sie das wärmende Kissen wieder aus dem Kinderwagen entfernen oder zumindest zurückschlagen.
Beitrag melden Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Gewichtstabelle für Kinder

    Wie entwickeln sich eigentlich Kinder zwischen dem 2. und 5. Lebensjahr und welche Werte gelten als "normal"? Mehr erfahren Sie in der Gewichtstabelle für Kinder, die einen ersten... Mehr...

  • Sex in der Schwangerschaft

    Die körperlichen Veränderungen in der Schwangerschaft wirken sich auch auf den Sex aus. Manche Frauen berichten sogar, in der Schwangerschaft besonders empfänglich für körperliche... Mehr...

  • Die Messdaten in der Schwangerschaft

    Bei der Untersuchung beim Frauenarzt werden beim Ungeborenen verschiedene Messdaten erhoben, die Auskunft über die Entwicklung des Babys geben. Dazu gehören der biparietale... Mehr...

  • Auswertungshilfen für Temperaturkurven

    Die eigene Temperaturkurve innerhalb des Zyklus ist einzigartig, trotzdem ist es manchmal hilfreich, Vergleichsmöglichkeiten zu haben. Anhand der abgebildeten Beispielkurven können... Mehr...

  • 36. Schwangerschaftswoche (36. SSW)

    Manche Kinder sind so vorwitzig und wollen schon vor dem errechneten Geburtstermin das Licht der Welt erblicken. Treffen Sie in der 36. Schwangerschaftswoche also noch die letzten... Mehr...

  • Kliniktasche packen

    Wann ist der richtige Zeitpunkt die Kliniktasche zu packen? Sinnvoll ist in jedem Fall, die Tasche ab der 30.Schwangerschaftswoche gepackt zu haben, denn die wenigsten Babys halten... Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren