Suchen Menü

Re: Decke - Schlafsack

Hallo Petra,
mach Dir mal keine Vorwürfe!
DAs kann passieren und ist scheiße *sorry* - allerdings kann das auch mit Kopf unter einem dünnen Kopfkissen passieren, oder wenn das Kind doch mal von selber auf die Idee kommt, den Schlafsack zu öffnen...
Mich hat der Schritt von Schlafsack auf Decke durchaus Überwindung gekostet, ich dachte da aber auch ein wenig in die Richtung, dass Kind nachts ruhig zu uns kommen soll, wenn etwas ist (statt im Bett zu brüllen), dass es bestimmt nachts irgendwann mal auf s Klo gehen möchte und so haben wir den Schlafsack mit gut 3 Jahren weggelassen, im Austausch gegen einen dünnen Bettbezug vom Kinderbett (mit Reißverschluß, damit sich Arme und Beine nicht irgendwie zw die Knopflöcher schlängeln). Den hatte sie auch zeitweise auf dem Kopf, aber es konnte nichts passieren. Und erst, nachdem sie eine Zeitlang den Bezug hatte, haben wir es dann mit Decke probiert. Vielleicht wäre das für Euch auch irgendwann eine Alternative, bei einem ganz dünnen Baumwollbezug (wir haben damals 70mal140 genommen), ist das Risiko nun wirklich gering.
Bei der Kleinen ist es so, dass sie mit nem Jahr angefangen hat, den Schlafsack auszuziehen, als gibt s den nur noch, wenn sie ihn selber anschleppt;-) Sie schläft allerdings eh nie in ihrem Bett, sondern bei uns. Unter meiner Decke, auch tagsüber. Irgendwie ist sie halt anders....und hat nie unter der Decke gelegen, sie liegt höchstens drauf.
Für die Zukunft gute Nerven, LG Susanne
Beitrag melden Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren