Ein Angebot von Lifeline
Freitag, 21. September 2018
Menu

Re: Nei hier und Frage zu Kündigung nach Elternzeit

Hi Lili,
falls du eine Abfindung bekommen solltest dann sei gewarnt: es gibt da keine Freibeträge mehr, die wird voll versteuert. Und sie wird auf ALG angerechnet bzw. du bekomst da evt. eine Sperrzeit weil du deinen Job aufgegeben hast.
Aber: Vielleicht kannst du dich mit deinem Chef auf ein Homeoffice einigen? Dann kannst du arbeiten wenn deine Tochter zu Hause ist, bestimmt findest du da auch jemanden der sie zu festen Zeiten zuverlässig betreut und dich entlasten kann.
LG Franzi
Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Sex in der Schwangerschaft

    Die körperlichen Veränderungen in der Schwangerschaft wirken sich auch auf den Sex aus. Manche Frauen berichten sogar, in der Schwangerschaft besonders empfänglich für körperliche... Mehr...

  • 21. Schwangerschaftswoche (21. SSW)

    Mittlerweile bewegt sich Ihr Baby so stark, dass auch von außen gefühlt werden kann, wie Ihr Kleines strampelt. Für Ihren Partner beginnt nun ebenfalls eine spannende Zeit. Mehr...

9monate Top-Service

Gestalte jetzt deine individuelle Einladung oder Dankeskarte zu Geburt, Taufe, Geburtstag oder Hochzeit.

Zum Kartenshop > Alle Tools & Services
Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang