Ein Angebot von Lifeline
Donnerstag, 21. Februar 2019
Menu

Kindersicherheit: Gefahrenvermeidung bei Krabbelkindern

Autor: 9monate.de
Letzte Aktualisierung: 19. November 2015

Wenn Kleinkinder mit dem Krabbeln beginnen, sollten einige Vorsichtsmaßnahmen für die Kindersicherheit getroffen werden. Lesen Sie in der Checkliste, auf was Sie achten sollten.

Gefahrenvermeidung bei Krabbelkindern
Viele Kleinkinder entdecken die Welt zunächst beim Krabbeln
(c) BananaStock

Die meisten Unfälle passieren im Wohn- und Kinderzimmer, gefolgt von Garten, Küche und Treppenhaus. Über die Hälfte dieser Unfälle sind Stürze, beispielsweise vom Etagenbett. Weitere häufig auftretende Unfallarten sind Zusammenstöße, Schnittverletzungen und – besonders schwerwiegend – Verbrennungen, Verbrühungen sowie Vergiftungen. Die Ursachen liegen oft im kindlichen Naturell begründet: Ablenkung, Hast, Übermut und Unwissen. Eltern können jedoch durch vorbeugende Maßnahmen viele dieser Unfälle vermeiden.

Checkliste: Gefahrenvermeidung bei Krabbelkindern

  • Steckdosen: Sind alle Steckdosen gesichert? Schutzeinsätze gibt es in jedem Kaufhaus oder im Fachhandel.
  • Tischdecken: Kleine Kinder, die laufen lernen, halten sich manchmal unbeabsichtigt an der Tischdecke fest. Das kann zu Katastrophen führen. Verzichten Sie in dieser Lebensphase des Kindes auf Tischdecken und achten Sie darauf, dass bei gedecktem Tisch und herumkrabbelndem Kind immer ein Erwachsener in der Nähe ist.
  • Treppen: Sichern Sie Treppen immer mit Fallgittern.
  • Herd und Backofen: Den Herd und den Backofen beim Kochen und Backen bitte immer beaufsichtigt lassen.
  • Reinigungsmittel: Reinigungsmittel immer gut wegschließen oder unerreichbar wegstellen. Zur weiteren Sicherung kaufen Sie Reinigungsmittel nur mit Kindersicherungsschutz.
  • Arzneimittel: Arzneimittel immer vor Kindern sicher wegschließen.
  • Fenster: Alle Fenster (oberhalb der Erdgeschosse) mit Kindersicherungen versehen.
  • Kakteen und andere Pflanzen: Kinder, die laufen lernen, können in Kakteen stürzen oder versuchen sich an den Pflanzen festzuhalten. Stellen Sie die Pflanzen außerhalb der Reichweite des Kindes. Außerem sollten sich keine giftigen Pflanzen im Haus befinden.

Weitere Informationen finden Eltern in dem Flyer Unfallgefahren zu Hause entdecken und beseitigen der Bundesarbeitsgemeintschaft Mehr Sicherheit für Kinder e. V.

Autor: 9monate.de
Letzte Aktualisierung: 19. November 2015
Quellen
Beiträge im Forum "Geburtstermin November/Dezember 2017"
Neuste Artikel in dieser Rubrik
Leben mit Neugeborenem

Jede Mutter kennt es: Ist das Baby erst da, müssen sich Mütter viele ungefragte Ratschläge und Sprüche anhören. Wir haben unsere Mütter gefragt, welches die nervigsten Sprüche waren, wenn sie mit Baby unterwegs... Mehr...

Leben mit Neugeborenem

Beim Milchstau kann die Milch einer stillenden Frau nicht aus den Brüsten oder aus einzelnen Milchgängen abfließen. Dadurch können sich die Brüste verhärten, spannen und sehr druckempfindlich werden. Mehr...

Leben mit Neugeborenem

Baby an Bord: Viele frisch gebackene Eltern fragen sich, was bei einer Flugreise mit Baby tatsächlich beachtet werden muss. Wir haben die wichtigsten Informationen zum Reisen mit Baby für Sie zusammengefasst... Mehr...

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen
Weitere interessante Themen
  • Pucken: Vor- und Nachteile fürs Baby

    Pucken ist eine Wickeltechnik, bei der das Baby eng in ein Tuch oder eine Decke gewickelt wird. Es wird traditionell in manchen Kulturen schon sehr lange praktiziert. Trotzdem... Mehr...

Zum Seitenanfang