Ein Angebot von Lifeline
Mittwoch, 13. Dezember 2017
Menu
Fröhlich und verspielt

Fische-Kinder

Fische-Kinder

19.Februar-20.März: Eltern von kleinen Fischen sind zu beneiden. Ihre Kinder sind leicht zu erziehen. Einziger Schwachpunkt: Die kleinen Fische sind höchst empfindsame Seelen und drücken oft auf die Tränendrüse.

Eltern brauchen Samthandschuhe. Märchen und gruslige Geschichten können sie total verunsichern und verstören.

Kleinen Fische-Kindern muss man immer wieder Mut machen. Sie brauchen die Geborgenheit und viele lustige Geschichten.

Das Fische-Kind hat ein sonniges, empfindliches Gemüt und ist mit besonderem  Charme ausgezeichnet. Deshalb ist es bei allen Menschen so beliebt. Aber Vorsicht mit harten Worten. Diese kann der Fisch überhaupt nicht vertragen.

Wird es geschimpft, kullern sofort dicke Tränen über die Pauspacken und das Kind verzieht sich trotzig und verstört in die nächste Ecke.

Dennoch kann ein Fische-Kind ein klares „Nein“ vertragen, aber mit viel Freiheit kann es sich am besten entwickeln. Auch in der Schule ist es oft ein kleiner Träumer, aber wenn es drauf ankommt, ist es hellwach.

Wenn man das Fische-Kind respektiert und Rücksicht auf es nimmt, werden die Eltern immer viel Freude an ihrem leicht lenkbaren Kind haben. Nur in entscheidenden Augenblicken des Lebens will der Fisch selbst bestimmen in welche Richtung er schwimmt. Darüber sollten sich die Eltern freuen.

--> Hier geht es zurück zur Übersicht aller Sternzeichen.

Alle Sternzeichen im Überblick

Autor:
Letzte Aktualisierung: 14. Juli 2017
Quellen: Haddenbach, G.: Die 12 Sternzeichen und wie sie unser Wesen und Schicksal beeinflussen. Goldmann, München 2009

Neuste Artikel in dieser Rubrik
Leben mit Neugeborenem

Es ist ein kleines Wunder der Natur: Gerade erst das Licht der Welt erblickt und schon folgt das Baby seinen angeborenen Urinstinkten – eigenständig sucht und findet es die Brust der Mutter. Dieses... Mehr...

Leben mit Neugeborenem

Internationale Forscher gehen davon aus, dass gerade die ersten Augenblicke nach der Geburt für die Entwicklung einer intensiven Eltern-Kind-Bindung prägend sind. Als „Bonding“ wird der Prozess bezeichnet, bei... Mehr...

Leben mit Neugeborenem

Die Kängurutrage ist eine beliebte Trageweise, weil sie sich sowohl zum Tragen von Neugeborenen als auch von älteren Kindern eignet. Babys können schon in der ersten Lebenswoche in der Kängurutrage getragen... Mehr...

Weitere interessante Themen
  • Das Einmaleins einer glücklichen...

    Nach neun Monaten ist es endlich soweit: Sie sind zu dritt! Das Baby ist da und die Freude groß. Doch trotz Babyglück schweben Sie in Ihrer Partnerschaft nicht auf Wolke sieben?... Mehr...

Zum Seitenanfang