Suchen Menü

Husten beim Baby: Das können Sie selbst tun

Husten ist genau wie Niesen in erster Linie ein Reinigungsreflex, durch den sich die Atemwege vieler Fremdkörper wie Staub, Pollen oder Partikeln in der Luft entledigen. Er kann aber auch Symptom einer Erkrankung sein. Gerade bei Atemwegsinfekten tritt trockener oder produktiver Husten auf. Je nach Ursache des Hustens können Sie dabei auch einiges selbst tun, um Ihrem Baby oder Kleinkind das (Ab-)Husten zu erleichtern.

Autor: Karin Wunder, Medizinautorin
Letzte Aktualisierung: 23. September 2019
Quellen
Weitere interessante Themen
  • Babyzeichensprache: Babys ohne Worte...

    Hunger? Müde? Angst? Wenn Babys weinen, wissen Eltern nicht immer gleich die passende Antwort. Verstehen zu können, was das Kind mitteilen will, noch bevor es seine Bedürfnisse mit... Mehr...

  • Angeborene Herzfehler

    Jedes Jahr kommen in Deutschland über 6.000 Babys mit einem angeborenen Herzfehler zur Welt. Dieser zeigt sich in einer Herzfehlbildung oder in einer Anomalie der Blutgefäße des... Mehr...

  • Hautmale bei Babys: Storchenbiss,...

    Viele Babys kommen schon mit einem Hautmal auf die Welt, andere entwickeln sie erst als Kinder oder Erwachsene. Storchenbisse, Blutschwämme und Feuermale sind fast immer harmlos. Mehr...