Ein Angebot von Lifeline
Sonntag, 22. Juli 2018
Menu

Slow Food für die Kleinen: Babys selbst bekochen

Was Kinder in jungen Jahren lernen, behalten sie oft auch später bei. Das gilt insbesondere für die Ernährungsweise. Eltern tun daher gut daran, ihre Kinder von Klein auf an Selbstgekochtes zu gewöhnen - und sich Zeit beim Essen zu lassen.

Slow Food für die Kleinen: Babys selbst bekochen
Selbst gekochter Brei schmeckt schon Babys zartem Gaumen
(c) Getty Images/iStockphoto

Selber kochen und Fertigprodukte vermeiden

Proteinreiche Nahrung kann für Babys schädlich sein. Denn sie belastet den Stoffwechsel. Darauf weist die internationale Genussvereinigung Slow Food in ihrer neuen Broschüre für Kinder hin und beruft sich dabei auf die Deutsche Gesellschaft für Kinderheilkunde und Jugendmedizin (DGKJ). Insbesondere Beikostprodukte seien häufig reich an Proteinen. Slow Food appelliert an Eltern, auch schon für Kleinkinder selber zu kochen und auf Fertigprodukte zu verzichten. Der klassische Obst-, Gemüse- oder Getreidebrei reiche für eine gute Ernährung aus, Zusätze aus dem Labor brauche es nicht.

Kinder sollen selber essen dürfen, denn so lernen sie

Außerdem sollten Eltern ihren Kindern so früh wie möglich erlauben, selbst mit Löffel und Fläschchen zu hantieren, damit sie darin Erfahrung sammeln. Schon im Kleinkindalter spiele das gemeinsame Essen eine prägende Rolle: Kinder lernen so die Regeln, die fürs Essen gelten, zum Beispiel die richtige Portionierung und andere Tischmanieren. Die Genussvereinigung empfiehlt Eltern, ihre Kinder ans langsame Essen zu gewöhnen - auf diese Weise nehmen sie das Sättegefühl rechtzeitig wahr. Wenn die Kinder älter sind, gelte für das Tischgespräch die Regel, kein unangenehmes Thema anzusprechen: Das kann den Kindern den Appetit verderben.

Hier geht es zu unseren Brei-Rezepten zum Selberkochen.

Autor:
Letzte Aktualisierung: 08. November 2016
Quellen

Neuste Artikel in dieser Rubrik
Mama, das ess’ ich nicht!

Tagelang nur Nudeln ohne Sauce? Gemüsestückchen werden fein säuberlich aus dem Essen sortiert? Kein Grund zur Panik. Wir geben hilfreiche Tipps zum Umgang mit schlechten Essern. Mehr...

Babyernährung & Kinderernährung

Welche Arten von Ersatznahrung für Säuglinge gibt es und wie unterscheiden sich Pre-, 1-er, 2-er-Nahrung und Co? Das sollten Sie bei der Zubereitung von Fertigmilchnahrung beachten! Mehr...

Babyernährung & Kinderernährung

Knabbereien und Süßigkeiten sind bei Kindern sehr beliebt, können aber durch ihren hohen Gehalt an Fett und Zucker leicht zu gesundheitlichen Problemen und zu Konflikten in der Erziehung führen. Einige Theorien... Mehr...

Weitere interessante Themen
  • Die häufigsten Fragen zum Stillen

    Viele Frauen entscheiden sich bereits in der Schwangerschaft fürs Stillen. Dabei stellen sich immer wieder Fragen, die wir zusammengestellt und für Sie beantwortet haben. Mehr...

  • Fluoride - wichtig oder giftig?

    Fluor ist ein Gas aus der Gruppe der Halogene, das in der Natur überwiegend als Flussspat (Kalziumfluorid) vorkommt. Fluor gehört zur Gruppe der Spurenelemente und wird vom... Mehr...

Zum Seitenanfang