Ein Angebot von Lifeline
Donnerstag, 25. August 2016
Menu

Infektionskrankheiten

Infektionskrankheiten
Infektionskrankheiten müssen meist im Bett auskuriert werden
Getty Images/iStockphoto

Infektionskrankheiten werden durch Mikroorganismen, wie zum Beispiel Viren, Bakterien oder Pilze, hervorgerufen, die beim Menschen Krankheiten auslösen.

Diese Mikroorganismen dringen beispielsweise über die Schleimhäute, über die Haut, über eine Wunde oder über den Darm in den Organismus des Menschen ein und vermehren sich. Infektionskrankheiten werden je nach Übertragungsweg, Verlauf oder dem auslösenden Erreger von einander unterschieden. Der menschliche Organismus kann gegen bestimmte Erreger immun sein oder immunisiert werden. Immunität ist die Fähigkeit eines Organismus, einen Krankheitserreger durch einen Abwehrmechanismus bekämpfen zu können.

Die Ständige Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut (RKI) empfiehlt, gegen einige Infektionskrankheiten eine Schutzimpfung durchführen zu lassen. Eine Übersicht über mögliche Impfungen gibt der Impfkalender der STIKO.


Folgende Infektionskrankheiten werden durch Viren ausgelöst:

Diese Infektionen werden durch Bakterien ausgelöst:

Eine Hirnhautentzündung kann sowohl durch Viren als auch durch Bakterien ausgelöst werden.

Autor:
Letzte Aktualisierung: 19. Mai 2016

Neuste Artikel in dieser Rubrik
Kinderkrankheiten

Pylorusstenose, auch Magenpförtnerverengung genannt, bezeichnet eine Verengung des Magenausgangs, die bei etwa drei von 1000 Neugeborenen vorkommt. Die Erkrankung äußert sich durch schwallartiges Erbrechen, das... Mehr...

Kinderkrankheiten

Bei einer Mittelohrentzündung (Otitis media) ist die Schleimhaut des Mittelohrs auf einer oder beiden Seiten entzündet. Die akute Mittelohrentzündung kommt besonders bei kleineren Kindern im Alter zwischen... Mehr...

Kinderkrankheiten

Ohrenschmerzen (Otalgie) werden durch Druck im Ohr verursacht. Häufige Ursachen dafür sind eine Mittelohrentzündung oder ein Paukenerguss. Ohrenschmerzen treten neben Bauch- und Halsschmerzen als häufigste... Mehr...

Weitere interessante Themen
  • Hyperaktivität (ADHS)

    Die Bezeichnung ADHS ist die Abkürzung für das Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätssyndrom. ADHS kommt auch als Krankheitsbild ohne Hyperaktivität vor und wird dann ADS genannt.... Mehr...

  • Paukenerguss

    Der Paukenerguss (akuter Tubenkatarrh) ist eine Störung der Ohrtrompete, bei der sich Flüssigkeit in der Paukenhöhle im Mittelohr ansammelt. Er tritt oft im Rahmen einer... Mehr...

  • Down-Syndrom (Trisomie 21)

    Das Down-Syndrom wird auch als Trisomie 21 bezeichnet, womit gleichzeitig die häufigste Ursache dieser genetischen Störung benannt ist: Das 21. Chromosom (oder Teile davon) liegt... Mehr...

Zum Seitenanfang