Freitag, 25. Juli 2014

Extreme Ein-und Durchschlafprobleme mit 18 Monaten

Hallo
unsere Tochter ist jetzt 18 Monate alt und ich weiß nicht mehr weiter.Wir haben extreme Probleme mit dem Schlafen.Ich bin am Ende mit meiner Kraft. Sie hat schon seitdem sie klein ist Probleme zu schlafen, sie kam nie in den Schlaf rein und ist Nachts x-mal wach.Bis vor 3 Monaten war sie Nachts auch immer 2 Stunden am Stück wach.Sie leidet an einem Reflux(wie weit dieser jetzt noch Probleme macht, wissen wir nicht, sie spuckt aber nicht und es kommt ihr nur selten noch hoch). Sie ist auch immer schon sehr aktiv immer in Bewegung und nimmt alles extrem auf und wahr.Der kinderarzt meinte schon wo sie klein war das sie sehr temperamentvoll wäre und nichts verpassen möchte.Er ist auch der meinung das es eher nicht am Reflux liegt, eher an den Zähnen und dem nichts verpassen wollen. Wir wollten ihr immer eine Sondenuntersuchung ersparen.
Im Moment ist es so das sie einfach nicht schläft (seit Monaten) und auch dauernd wach wird. Ich mache das seit 18 Monaten mit und bin am Ende.Sie schlief immer auf meinem Arm , nach dem Flasche trinken, nach ca. 40 minuten ein. Jetzt liegt sie bis sie schläft (dann in ihrem Bett neben mir)bei mir im Bett. Sie trtinkt ihre flasche und dann gehts los, sie turnt und turnt, fällt fast aus dem Bett und kommt überhaupt nicht zur Ruhe.Man hat das Gefühl sie ist nie müde (Abemds um 21 Uhr). Das geht meist 1-2 Stunden bis sie dann irnedwann endlich mal hinliegt und einschläft, dabei hält sie ständig die Luft an und drückt so rum. mittags das gleiche, ewiges Turnen ect.Aber sie ist schon müde.Wenn sie mal keinen mittagschlaf macht (wenn besuch da ist, dann klappt es gar nicht) ist sie ab 17 Uhr nur am heulen und todmüde, dann schläft sie aber gegen 20.30 gleich ein. Dazu kommt das sie Nachts nie mehr wie 9-10 Stunden schläft und diese bis zu 8 mal unterbrochen sind (weinen, Schnuller haben,Mamas Hand).Das ist doch viel zu wenig für das Alter!!!
Was ist nur mit meinem kind los???
Könnt ihr mir helfen???
Ich habe sie schon versucht festzuhalten damit sie endlich mal aufhört zu zappeln.
Acuh der gute Ratschlag sie in ihrem Bett zu lassen bsi sie schläft, funktioniert nicht. Entweder weint sie bis sie bricht oder zappelt genauso rum.
Was kann nur sein??
Das Verhalten ist doch nicht normal oder? So extrem?
Sie tritt und beisst auch viel und ist immer nur in Bewegung.Wird nie müde und will alles mitbekommen.
Bitte gebt mir Tipps.
Danke
Ines
Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Brei-RezepteBrei-Rezepte

    Breie fürs Baby gibt es im Supermarkt in vielen Geschmacksrichtungen und für verschiedene Alterstufen. Sie können die erste Nahrung für Ihr Kind aber auch selbst kochen - hier...

  • FehlgeburtFehlgeburt

    Fehlgeburt (Abort) ist das frühzeitige Ende einer Schwangerschaft, bei der das Kind mit einem Gewicht von weniger als 500 Gramm und vor der 22. bis 24.Schwangerschaftswoche auf die...

  • Clomifen bei KinderwunschClomifen bei Kinderwunsch

    Clomifen ist ein Wirkstoff, der in Medikamenten zur Fruchtbarkeitsbehandlung eingesetzt wird. Er stimuliert die Hirnanhangsdrüse, sodass diese vermehrt Hormone produziert, die zu...

  • Die besten Stellungen zum Schwanger werdenDie besten Stellungen zum Schwanger werden

    Missionarsstellung, Hündchenstellung oder Reiterstellung – welche ist die beste Stellung zum Schwanger werden? Über die perfekte Sexposition gibt es viele Gerüchte, doch was stimmt...

  • Die fruchtbaren TageDie fruchtbaren Tage

    Nur an maximal sieben Tagen eines Zyklus ist eine Frau fruchtbar und kann schwanger werden. Zu wissen, wann die fruchtbaren Tage sind, ist bei Kinderwunsch hilfreich.

  • Der weibliche ZyklusDer weibliche Zyklus

    Der weibliche Zyklus wird durch Hormone gesteuert, aber auch noch durch weitere Faktoren beeinflusst. Der Eisprung und damit die fruchtbare Phase der Frau liegt in der Zyklusmitte.

  • Kosten für künstliche BefruchtungKosten für künstliche Befruchtung

    50 Prozent der Kosten für eine künstliche Befruchtung müssen gesetzliche Krankenkassen übernehmen. Dies gilt aber nur für die ersten drei Versuche und wenn das Paar bestimmte...

  • Die Messdaten in der SchwangerschaftDie Messdaten in der Schwangerschaft

    Bei der Untersuchung beim Frauenarzt werden beim Ungeborenen verschiedene Messdaten erhoben, die Auskunft über die Entwicklung des Babys geben. Dazu gehören der biparietale...

  • AbstillenAbstillen

    Abstillen bedeutet das Beenden des Stillens. Es kann verschiedene Gründe geben, warum die Stillbeziehung zwischen Mutter und Kind beendet werden soll. Wichtig ist, ein paar Dinge...

  • PCO-SyndromPCO-Syndrom

    Das PCO-Syndrom (polyzystisches Ovarialsyndrom) stellt ein Krankheitsbild dar, welches zu den häufigsten hormonell bedingten Erkrankungen der Frau gehört. Weltweit sind fünf bis...

Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.deFAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community

Übersicht aller Foren

Kinder geboren zwischen 2005 und 2008

Kinder geboren zwischen 2001 und 2004

Zum Seitenanfang