Ein Angebot von Lifeline
Freitag, 26. August 2016
Menu

ungeschützter Sex - wann wird man nicht schwanger?

Ich habe das mit der natürlichen Verhütung noch nicht so ganz verstanden. Meine Freundin hat davon noch weniger Ahnung als ich, also versuche ich das zu verstehen. Ich hoffe, mir kan ndas jemand ein bißchen erklären.
Sie möchte mit mir "natürlichen" Sex haben, also es soll ohne Kondom, Spirale, Pille usw. sein. Doch sie darf nicht schwanger werden, weil es dann Ärger mit der Familie gibt. Ich habe mich etwas umgelesen im Web, aber so richtig habe ich es noch nicht begriffen.
Also, sie hatte bis vor etwa einer Woche ihre Blutung. Ich habe bisher gelernt, daß etwa 2 Wochen danach der Eisprung einsetzt. So wiet ich weiß, ist die Frau dann fruchtbar und auch zu Zeiten der Blutungen. Wenn ich das so richtig verstanden habe, könnten wir in den Zeiträumen dazwischen - also je etwa eine Woche - ungeschützt verkehren, ohne daß sie schwanger wird. Leider bin ich mir da aber noch nicht so ganz sicher bei den unterschiedlichen Angaben im Web. Kann das jemand mit Sicherheit sagen?
Danke fürs Helfen, schöne Grüße,
Steven
Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Mittelschmerz

    Der Mittelschmerz sind Schmerzen oder Stechen im Unterbauch, welche kurz vor dem Eisprung (Ovulation), also während der fruchtbaren Tage, oder auch während und nach dem Eisprung... Mehr...

  • Clomifen bei Kinderwunsch

    Clomifen ist ein Wirkstoff, der in Medikamenten zur Fruchtbarkeitsbehandlung eingesetzt wird. Er stimuliert die Hirnanhangsdrüse, sodass diese vermehrt Hormone produziert, die zu... Mehr...

  • Die Messdaten in der Schwangerschaft

    Bei der Untersuchung beim Frauenarzt werden beim Ungeborenen verschiedene Messdaten erhoben, die Auskunft über die Entwicklung des Babys geben. Dazu gehören der biparietale... Mehr...

  • Schwangerschaftstests

    Schwangerschaftstests dienen dazu, eine Schwangerschaft nachzuweisen. Sie messen die Höhe des humanen Choringonadotropins, welches auch als Schwangerschaftshormon HCG bezeichnet... Mehr...

  • Wochenfluss (Lochien)

    Als Wochenfluss (Lochien) wird das Wundsekret bezeichnet, das noch einige Zeit nach der Geburt als Blutung vaginal ausgeschieden wird. Nach Ablösung der Plazenta entsteht in der... Mehr...

  • Zervixschleim

    Zervixschleim ist ein Sekret im Körper der Frau, das von den Drüsen im Gebärmutterhals (Zervix) abgesondert wird. Er besteht zum überwiegenden Teil aus Wasser (bis zu 90 Prozent)... Mehr...

  • Temperaturmethode/Basaltemperatur

    Die Basaltemperatur ist die Temperatur, die unmittelbar nach dem Aufwachen und vor dem Aufstehen gemessen wird. Sie ändert sich im Verlauf des Zyklus, sodass durch regelmäßiges... Mehr...

  • Blutungen, Menstruation und...

    Häufigste Ursache für vaginale Blutungen ist die Menstruation - eine regelmäßig wiederkehrende Blutung bei der geschlechtsreifen Frau. Außerhalb der Menstruation ist die häufigste... Mehr...

  • Einnistungsblutung (Nidationsblutung)

    Wenn sich in der Gebärmutterschleimhaut eine befruchtete Eizelle einnistet, findet eine Einnistungsblutung statt. Diese ist allerdings in den seltensten Fällen äußerlich sichtbar. Mehr...

Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang