Ein Angebot von Lifeline
Montag, 31. August 2015
Menu

Ich noch mal wegen Schreibweise und Zweitname

Hallo zusammen,

wäre schön wenn Ihr noch mal zahlreich Eure Meinung und Vorschläge schreiben könntet.

Sehr wahrscheinlich wird es bei uns jetzt ein Mattis/ Matthis/ Mathis werden, wenn die Entscheidung auch noch nicht definitiv gefallen ist. Da sind wir gleich bei der ersten Frage, welche Schreibweise würdet Ihr wählen?

Ich tendiere zu Mathis, weil es mehr an Matthias angelehnt ist und klassischer aussieht, th aber bei Fragen leichter zu sagen ist als tth.

Ich kenne bisher zwei Buben mit dem Namen, die schreiben sich beide Mattis, aber in den Namensbüchern gibt es fast nur Mathis %).

Dann hätten wir gerne einen Zweitnamen, der allerdings nicht gerufen wird. Und fällt aber bis jetzt keine harmonisch klingende Kombination ein. Zur Wahl stehen bisher: Mathis Leon, Mathis Paul, Mathis Frederic...

Könnt Ihr ein paar Vorschläge bringen?

Vielen Dank Euch schon mal, lG Johanna mit Tom Lennart und 28+0 :IN LOVE:.

Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Zervixschleim

    Zervixschleim ist ein Sekret im Körper der Frau, das von den Drüsen im Gebärmutterhals (Zervix) abgesondert wird. Er besteht zum überwiegenden Teil aus Wasser (bis zu 90 Prozent)... Mehr...

  • Verstopfung Baby (Säugling) und Kind

    Verstopfung (Obstipation) ist bei Säuglingen und Kindern nicht immer leicht zu erkennen. Denn besonders bei gestillten Babys kann die Häufigkeit des Stuhlgangs stark variieren.... Mehr...

  • Anovulation (fehlender Eisprung)

    Anovulation bedeutet "ohne Eisprung" (Ovulation) - und ohne Eisprung kann es nicht zu einer Schwangerschaft kommen. Ein Hauptproblem, wenn Paare nicht schwanger werden, liegt... Mehr...

  • Kosten für künstliche Befruchtung

    50 Prozent der Kosten für eine künstliche Befruchtung müssen gesetzliche Krankenkassen übernehmen. Dies gilt aber nur für die ersten drei Versuche und wenn das Paar bestimmte... Mehr...

  • Die Messdaten in der Schwangerschaft

    Bei der Untersuchung beim Frauenarzt werden beim Ungeborenen verschiedene Messdaten erhoben, die Auskunft über die Entwicklung des Babys geben. Dazu gehören der biparietale... Mehr...

  • Blutungen, Menstruation und...

    Häufigste Ursache für vaginale Blutungen ist die Menstruation - eine regelmäßig wiederkehrende Blutung bei der geschlechtsreifen Frau. Außerhalb der Menstruation ist die häufigste... Mehr...

  • Wehen fördern und auslösen

    Wenn die Wartezeit zum Ende der Schwangerschaft etwas zu lang wird, gibt es hilfreiche Mittel, selbst ein wenig nachzuhelfen. Sanfte Methoden wie Wehentees, Bäder oder Massagen... Mehr...

Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang