Ein Angebot von Lifeline
Dienstag, 23. Dezember 2014

Abstillen wegen Antibiotika?

Hallo Ihr alle!!
Ich habe da mal eine Frage:
Meine beste Freundin ist die absolute Stillmami und voll verzweifelt. Sie hatte sich verletzte, durfte zunächst wegen einer Antibiotika - Salbe einige Tage nicht stillen. Jetzt darf sie 10 Tage nicht stillen weil sie nun Antibiotika Tabletten schlucken muss. Sie pumpt jeden Tag was ab und trinkt Tee, damit der Milchfluss bleibt aber sie hat ein bisschen Bammel, dass der ausgeht und/oder ihre Kleine (10 Monate) danach nicht mehr stillen will. Außerdem ist natürlich der Milchfluss zurück gegangen.
Und da sie nach der Geburt bei beiden Kindern eh schon ein paar Tage gebraucht hat, bis Milch kam, macht sie sich jetzt Sorgen.
Wer hat damit Erfahrung und hat vielleicht noch Ideen und Tricks auf Lager - vor allen Dingen fürs Stillen danach???????
Für jede Idee dankbar ist
mejillon (die alle Ideen weiterleitet und; da gerade zum zweiten mal ss vielleicht auch mal braucht!
Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Abstillen

    Abstillen bedeutet das Beenden des Stillens. Es kann verschiedene Gründe geben, warum die Stillbeziehung zwischen Mutter und Kind beendet werden soll. Wichtig ist, ein paar Dinge... Mehr...

  • Erbrechen bei Säuglingen und Kindern

    Erbrechen bei Säuglingen und Kindern dient in erster Linie zum Schutz vor Krankheitserregern oder schädlichen Stoffen im Verdauungssystem und ist meist harmlos. Treten aber noch... Mehr...

  • Milchzähne

    Es gibt 20 Milchzähne beim Baby, die sich bereits ab der 8. bis 10. Schwangerschaftswoche im Kiefer des Babys befinden. Sie werden später durch bleibende Zähne ersetzt. Da der... Mehr...

  • Anovulation (fehlender Eisprung)

    Anovulation bedeutet "ohne Eisprung" (Ovulation) - und ohne Eisprung kann es nicht zu einer Schwangerschaft kommen. Ein Hauptproblem, wenn Paare nicht schwanger werden, liegt... Mehr...

  • Blutungen, Menstruation und...

    Häufigste Ursache für vaginale Blutungen ist die Menstruation - eine regelmäßig wiederkehrende Blutung bei der geschlechtsreifen Frau. Außerhalb der Menstruation ist die häufigste... Mehr...

  • Plazenta (Mutterkuchen)

    Die Plazenta bildet sich nach der Einnistung der befruchteten Eizelle in der Gebärmutterschleimhaut. Ihre Hauptaufgabe besteht im Austausch von Nähr- und Stoffwechselprodukten... Mehr...

  • Eisprung – Symptome und Anzeichen

    Bei Kinderwunsch ist es hilfreich zu wissen, wann der Eisprung („Ovulation“) stattfindet, um die Chancen für eine Befruchtung zu erhöhen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um den... Mehr...

  • Die Messdaten in der Schwangerschaft

    Bei der Untersuchung beim Frauenarzt werden beim Ungeborenen verschiedene Messdaten erhoben, die Auskunft über die Entwicklung des Babys geben. Dazu gehören der biparietale... Mehr...

  • Utrogest

    Utrogest ist ein verschreibungspflichtiges Arzneimittel, dessen Wirkstoff Progesteron zu den sogenannten Gestagenen gehört. Progesteron ist identisch mit dem körpereigenen... Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang