Ein Angebot von Lifeline
Samstag, 23. Juli 2016
Menu

Was hilft gegen Verstopfung?

Hallo!
Ich habe etwas ganz Einfaches und zudem noch seeeehr Leckeres als meine Geheimwaffe gegen Verstopfungen entdeckt - Trockenpflaumen. Besonders lecker sind die von Aldi. Mir reichen 6-10 Stück abends als Dessert, da gibt es direkt morgens tolle Wirkung ;-) Schon in der ersten SS habe ich auf diese Weise mein "Problemchen" gelöst... Später beim Stillen natürlich nicht mehr (weil das Baby davon extreme Blähungen bekommt).
Was ebenfalls gut hilft: 2-3 Birnen und hinterher Naturjoghurt essen, und schon wird die Verdauung angekurbelt.
Nun ja, dies hilft natürlich nicht bei jedem gleichermaßen, aber einen Versuch ist es wert.
Ich hoffe meine Tipps helfen dir etwas.
LG Tanja
Beitrag melden Antworten
Diskussionsverlauf
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Babybrei-Rezepte

    Breie fürs Baby gibt es im Supermarkt in vielen Geschmacksrichtungen und für verschiedene Alterstufen. Sie können die erste Nahrung für Ihr Kind aber auch selbst kochen - hier... Mehr...

  • Die Messdaten in der Schwangerschaft

    Bei der Untersuchung beim Frauenarzt werden beim Ungeborenen verschiedene Messdaten erhoben, die Auskunft über die Entwicklung des Babys geben. Dazu gehören der biparietale... Mehr...

  • Blutungen, Menstruation und...

    Häufigste Ursache für vaginale Blutungen ist die Menstruation - eine regelmäßig wiederkehrende Blutung bei der geschlechtsreifen Frau. Außerhalb der Menstruation ist die häufigste... Mehr...

  • Temperaturmethode/Basaltemperatur

    Die Basaltemperatur ist die Temperatur, die unmittelbar nach dem Aufwachen und vor dem Aufstehen gemessen wird. Sie ändert sich im Verlauf des Zyklus, sodass durch regelmäßiges... Mehr...

  • Clomifen bei Kinderwunsch

    Clomifen ist ein Wirkstoff, der in Medikamenten zur Fruchtbarkeitsbehandlung eingesetzt wird. Er stimuliert die Hirnanhangsdrüse, sodass diese vermehrt Hormone produziert, die zu... Mehr...

  • Zervixschleim

    Zervixschleim ist ein Sekret im Körper der Frau, das von den Drüsen im Gebärmutterhals (Zervix) abgesondert wird. Er besteht zum überwiegenden Teil aus Wasser (bis zu 90 Prozent)... Mehr...

  • Wehen fördern und auslösen

    Wenn die Wartezeit zum Ende der Schwangerschaft etwas zu lang wird, gibt es hilfreiche Mittel, selbst ein wenig nachzuhelfen. Sanfte Methoden wie Wehentees, Bäder oder Massagen... Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang