Ein Angebot von Lifeline
Freitag, 30. September 2016
Menu

Keine Grapefruits???

Moin!

...öhöm, ist jetzt mal nur eine "Legende", aber meine Ex-SchwieMu erzählt mal, dass sie in der Schwangerschaft mit meinem Ex sehr viele Pampelmusen gegessen hatte und davon angeblich, laut ihrer Aussage, ihre Fruchtblase sehr fest geworden wäre, bzw. dass die nicht platzen wollte während der Entbindung und diese kurz vorher noch "geöffnet" werden musste :-X ... Wiegesagt, keine Ahnung ob da wirklich ein Zusammenhang besteht. Eine erfahrene Hebamme weiß das sicher Bescheid. ...

Lieben Gruß Turbobiest

Beitrag melden Antworten
Diskussionsverlauf
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Clomifen bei Kinderwunsch

    Clomifen ist ein Wirkstoff, der in Medikamenten zur Fruchtbarkeitsbehandlung eingesetzt wird. Er stimuliert die Hirnanhangsdrüse, sodass diese vermehrt Hormone produziert, die zu... Mehr...

  • Der weibliche Zyklus

    Der weibliche Zyklus wird durch Hormone gesteuert, aber auch noch durch weitere Faktoren beeinflusst. Der Eisprung und damit die fruchtbare Phase der Frau liegt in der Zyklusmitte. Mehr...

  • Einnistung

    Einnistung (Implantation) ist der Moment, in dem sich eine befruchtete Eizelle (Zygote) in der Wand der Gebärmutter einnistet. Die Einnistung ist nach der Befruchtung eine der... Mehr...

  • Einnistungsblutung (Nidationsblutung)

    Wenn sich in der Gebärmutterschleimhaut eine befruchtete Eizelle einnistet, findet eine Einnistungsblutung statt. Diese ist allerdings in den seltensten Fällen äußerlich sichtbar. Mehr...

  • Zervixschleim

    Zervixschleim ist ein Sekret im Körper der Frau, das von den Drüsen im Gebärmutterhals (Zervix) abgesondert wird. Er besteht zum überwiegenden Teil aus Wasser (bis zu 90 Prozent)... Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang