Ein Angebot von Lifeline
Montag, 27. April 2015
Menu

Kaffee und Alkohol in der Früh-SS?

Auch wenn die Frage schon alt ist: Alkohol sollte in der SS absolut Tabu sein. Es gibt nämlich keine Grenze ab der Alkohol schädlich für das Embryo ist, schon eine ganz kleine Menge zum falschen Zeitpunkt kann Schäden auslösen. Selbst ein Glas Sekt kann schon zu viel sein. Folgen reichen von Intelligenzminderung, über Verhaltensauffälligkeiten bis zu körperlichen Fehlbildungen.
Bei Kaffee ist das etwas anderes, er führt nicht zu Fehlbildungen kann aber zu einem geringeren Geburtsgewicht führen. Wer Probleme mit der Versorgung des Babies hat z.B. eine Plazentainsuffiziens oder zu Fehlgeburten und vorzeitigen Wehen neigt, sollte Kaffee vermeiden - sonst ist er zum Mindestens in Maßen genossen ungefährlich.
LG
Beitrag melden Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Befruchtung (Konzeption)

    Befruchtung (Konzeption) ist der Moment, in dem die Samenzelle in die Eizelle eindringt und mit ihr verschmilzt. Ab diesem Augenblick beginnt die Zellteilung: Bei jeder Teilung... Mehr...

  • Kosten für künstliche Befruchtung

    50 Prozent der Kosten für eine künstliche Befruchtung müssen gesetzliche Krankenkassen übernehmen. Dies gilt aber nur für die ersten drei Versuche und wenn das Paar bestimmte... Mehr...

  • Blutungen in der Schwangerschaft

    In der Schwangerschaft können während des gesamten Schwangerschaftsverlaufs mehr oder weniger starken Blutungen auftreten. Sie können harmlos sein, aber auch auf eine Erkrankung... Mehr...

  • Wehen fördern und auslösen

    Wenn die Wartezeit zum Ende der Schwangerschaft etwas zu lang wird, gibt es hilfreiche Mittel, selbst ein wenig nachzuhelfen. Sanfte Methoden wie Wehentees, Bäder oder Massagen... Mehr...

  • Flüssigkeit aus der Brustwarze

    Flüssigkeitsabsonderungen aus der Brustwarze, auch Galaktorrhoe genannt, können verschiedene Ursachen haben. In der Brustwarze liegen die Ausgänge der Milchkanäle und... Mehr...

  • PCO-Syndrom

    Das PCO-Syndrom (polyzystisches Ovarialsyndrom) stellt ein Krankheitsbild dar, welches zu den häufigsten hormonell bedingten Erkrankungen der Frau gehört. Weltweit sind fünf bis... Mehr...

  • Die häufigsten Fragen zum Stillen

    Viele Frauen entscheiden sich bereits in der Schwangerschaft fürs Stillen. Dabei stellen sich immer wieder Fragen, die wir zusammengestellt und für Sie beantwortet haben. Mehr...

  • Anovulation (fehlender Eisprung)

    Anovulation bedeutet "ohne Eisprung" (Ovulation) - und ohne Eisprung kann es nicht zu einer Schwangerschaft kommen. Ein Hauptproblem, wenn Paare nicht schwanger werden, liegt... Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang