Ein Angebot von Lifeline
Mittwoch, 17. Dezember 2014

Kaffee und Alkohol in der Früh-SS?

Ich trinke zwar auch gelegentlich Alkohol, schränke das aber aus einem sehr guten Grund noch weiter ein: meine Mutter hat in der Schwangerschaft Alkohol getrunken und ich bin mit erheblichen Beschwerden zur Welt gekommen:
- ich war stark untergewichtig
- ich hatte "Entzugserscheinungen" (zittern, Krampfanfälle in den ersten Tagen)
- ich bin nur 1,57 cm groß geworten (meine Eltern und in der Familie ist 1,70 - 1,80 normal!)
- ich habe so gut wie kein Immunsystem.
Zumindest sind das die Sachen, die ich im Nachhinein recherchieren konnte.
Zwar muss man schon sehr viel "kippen" um so was hinzukriegen. Doch wenn man selbst am eigenen Leib erfährt, was Alkohol in der SS anrichten kann (nicht muss, aber kann), lässt man die Finger um so freiwilliger vom Alk. Es gibt auch ein Leben nach der SS und "Nicht-Trinken" sollte generell genauso gefördert werden wie "Nicht-Rauchen". Trotzdem sei jeder werdenen Mami das Schlückchen Sekt erlaubt - gönne ich mir auch mal (in der letzten SS war ein Glas Sekt in der ganzen Zeit).
Auch wenn's in der Gesellschaft gern anders gesehen wird: Alkohol ist ein Suchtmittel und nicht besser und schlechter als Nikotin und Drogen. Nur wird's halt gern verharmlost. Zu Unrecht, wie ich finde.
Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Wehen fördern und auslösen

    Wenn die Wartezeit zum Ende der Schwangerschaft etwas zu lang wird, gibt es hilfreiche Mittel, selbst ein wenig nachzuhelfen. Sanfte Methoden wie Wehentees, Bäder oder Massagen... Mehr...

  • Plazenta (Mutterkuchen)

    Die Plazenta bildet sich nach der Einnistung der befruchteten Eizelle in der Gebärmutterschleimhaut. Ihre Hauptaufgabe besteht im Austausch von Nähr- und Stoffwechselprodukten... Mehr...

  • Temperaturmethode/Basaltemperatur

    Die Basaltemperatur ist die Temperatur, die unmittelbar nach dem Aufwachen und vor dem Aufstehen gemessen wird. Sie ändert sich im Verlauf des Zyklus, sodass durch regelmäßiges... Mehr...

  • Blutungen in der Schwangerschaft

    In der Schwangerschaft können während des gesamten Schwangerschaftsverlaufs mehr oder weniger starken Blutungen auftreten. Sie können harmlos sein, aber auch auf eine Erkrankung... Mehr...

  • Schwanger? 16 typische Anzeichen

    Übelkeit, Ziehen im Bauch und überhaupt ist diesmal alles anders - bin ich schwanger? Frauen horchen in sich hinein und deuten vieles als Zeichen für eine Schwangerschaft. Welche... Mehr...

  • Die häufigsten Fragen zum Stillen

    Viele Frauen entscheiden sich bereits in der Schwangerschaft fürs Stillen. Dabei stellen sich immer wieder Fragen, die wir zusammengestellt und für Sie beantwortet haben. Mehr...

  • Kosten für künstliche Befruchtung

    50 Prozent der Kosten für eine künstliche Befruchtung müssen gesetzliche Krankenkassen übernehmen. Dies gilt aber nur für die ersten drei Versuche und wenn das Paar bestimmte... Mehr...

  • PCO-Syndrom

    Das PCO-Syndrom (polyzystisches Ovarialsyndrom) stellt ein Krankheitsbild dar, welches zu den häufigsten hormonell bedingten Erkrankungen der Frau gehört. Weltweit sind fünf bis... Mehr...

  • Anovulation (fehlender Eisprung)

    Anovulation bedeutet "ohne Eisprung" (Ovulation) - und ohne Eisprung kann es nicht zu einer Schwangerschaft kommen. Ein Hauptproblem, wenn Paare nicht schwanger werden, liegt... Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang