Ein Angebot von Lifeline
Mittwoch, 01. Oktober 2014

Kaffee und Alkohol in der Früh-SS?

Ich trinke zwar auch gelegentlich Alkohol, schränke das aber aus einem sehr guten Grund noch weiter ein: meine Mutter hat in der Schwangerschaft Alkohol getrunken und ich bin mit erheblichen Beschwerden zur Welt gekommen:
- ich war stark untergewichtig
- ich hatte "Entzugserscheinungen" (zittern, Krampfanfälle in den ersten Tagen)
- ich bin nur 1,57 cm groß geworten (meine Eltern und in der Familie ist 1,70 - 1,80 normal!)
- ich habe so gut wie kein Immunsystem.
Zumindest sind das die Sachen, die ich im Nachhinein recherchieren konnte.
Zwar muss man schon sehr viel "kippen" um so was hinzukriegen. Doch wenn man selbst am eigenen Leib erfährt, was Alkohol in der SS anrichten kann (nicht muss, aber kann), lässt man die Finger um so freiwilliger vom Alk. Es gibt auch ein Leben nach der SS und "Nicht-Trinken" sollte generell genauso gefördert werden wie "Nicht-Rauchen". Trotzdem sei jeder werdenen Mami das Schlückchen Sekt erlaubt - gönne ich mir auch mal (in der letzten SS war ein Glas Sekt in der ganzen Zeit).
Auch wenn's in der Gesellschaft gern anders gesehen wird: Alkohol ist ein Suchtmittel und nicht besser und schlechter als Nikotin und Drogen. Nur wird's halt gern verharmlost. Zu Unrecht, wie ich finde.
Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Befruchtung (Konzeption)Befruchtung (Konzeption)

    Befruchtung (Konzeption) ist der Moment, in dem die Samenzelle in die Eizelle eindringt und mit ihr verschmilzt. Ab diesem Augenblick beginnt die Zellteilung: Bei jeder Teilung... Mehr...

  • Die fruchtbaren TageDie fruchtbaren Tage

    Nur an maximal sieben Tagen eines Zyklus ist eine Frau fruchtbar und kann schwanger werden. Zu wissen, wann die fruchtbaren Tage sind, ist bei Kinderwunsch hilfreich. Mehr...

  • PCO-SyndromPCO-Syndrom

    Das PCO-Syndrom (polyzystisches Ovarialsyndrom) stellt ein Krankheitsbild dar, welches zu den häufigsten hormonell bedingten Erkrankungen der Frau gehört. Weltweit sind fünf bis... Mehr...

  • EinnistungEinnistung

    Einnistung (Implantation) ist der Moment, in dem sich eine befruchtete Eizelle (Zygote) in der Wand der Gebärmutter einnistet. Die Einnistung ist nach der Befruchtung eine der... Mehr...

  • Blutungen, Menstruation und MenstruationsstörungenBlutungen, Menstruation und...

    Häufigste Ursache für vaginale Blutungen ist die Menstruation - eine regelmäßig wiederkehrende Blutung bei der geschlechtsreifen Frau. Außerhalb der Menstruation ist die häufigste... Mehr...

  • Die häufigsten Fragen zum StillenDie häufigsten Fragen zum Stillen

    Viele Frauen entscheiden sich bereits in der Schwangerschaft fürs Stillen. Dabei stellen sich immer wieder Fragen, die wir zusammengestellt und für Sie beantwortet haben. Mehr...

  • Anovulation (fehlender Eisprung)Anovulation (fehlender Eisprung)

    Anovulation bedeutet "ohne Eisprung" (Ovulation) - und ohne Eisprung kann es nicht zu einer Schwangerschaft kommen. Ein Hauptproblem, wenn Paare nicht schwanger werden, liegt... Mehr...

  • Schwanger? 16 typische AnzeichenSchwanger? 16 typische Anzeichen

    Übelkeit, Ziehen im Bauch und überhaupt ist diesmal alles anders - bin ich schwanger? Frauen horchen in sich hinein und deuten vieles als Zeichen für eine Schwangerschaft. Welche... Mehr...

  • Auswertungshilfen für die BasaltemperaturkurvenAuswertungshilfen für die...

    Auf den nachfolgenden Seiten finden Sie einige Leitsätze, Tipps und Hilfen zur Auswertung der Basaltemperaturkurven. Anhand der abgebildeten Beispielkurven können Sie Ihre eigene... Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren

Kinder geboren zwischen 2005 und 2008

Kinder geboren zwischen 2001 und 2004

Zum Seitenanfang