Ein Angebot von Lifeline
Mittwoch, 02. September 2015
Menu

Re: Himbeerblätter & Honig

Hallo Emily,
von Himbeerblättertee habe ich gelesen, dass er die Beckenmuskulatur lockert (als Geburtsvorbereitung) und - in größeren Mengen - wehenfördernd ist. Ich habe solchen Schwangerschaftstee aus dem Teeladen, da ist auch ein kleiner Anteil Himbeerblätter drin. Das Rezept stammt wohl von einer Hebamme.
Über Honig habe ich mir ehrlich gesagt überhaupt noch keine Gedanken gemacht, sondern einfach gegessen. Auch meine FÄ hat den nie erwähnt. Bei rohen Sachen passe ich nur auf bei Fleisch und Eiern sowie Rohmilchkäse. Aber kaltgepresstes Olivenöl ist m.W. auch roh, und ich habe noch nie gehört, dass man das nicht für's Salatdressing in der SS benutzen darf.
Soweit ich weiß, sollten aber Babys keinen Honig und kein kaltgepresstes Öl essen.
Hast du eine Hebamme, die du danach fragen kannst? Wenn nicht, frag doch deinen FA/FÄ danach, damit du dich sicherer fühlst.
LG, brielle
Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Auswertungshilfen für die...

    Auf den nachfolgenden Seiten finden Sie einige Leitsätze, Tipps und Hilfen zur Auswertung der Basaltemperaturkurven. Anhand der abgebildeten Beispielkurven können Sie Ihre eigene... Mehr...

  • Trotzphase beim Kind

    Die Trotzphase gehört zur normalen kindlichen Entwicklung. Als Fachbegriffe verwendet man hier auch Autonomiephase oder Autonomiebestreben. In der Trotzphase lernt das Kind, einen... Mehr...

  • Wochenfluss (Lochien)

    Als Wochenfluss (Lochien) wird das Wundsekret bezeichnet, das noch einige Zeit nach der Geburt als Blutung vaginal ausgeschieden wird. Nach Ablösung der Plazenta entsteht in der... Mehr...

  • Die häufigsten Fragen zum Stillen

    Viele Frauen entscheiden sich bereits in der Schwangerschaft fürs Stillen. Dabei stellen sich immer wieder Fragen, die wir zusammengestellt und für Sie beantwortet haben. Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang