Ein Angebot von Lifeline
Montag, 27. April 2015
Menu

Brevactid -wann Schwangerschaftstest

Guten Tag,
erst einmal danke für Ihre letzte Antwort.
Ich hatte Ihnen ja schon geschrieben, dass ich am Freitag vor zwei Wochen eine Insemination hatte. Am selben Tag erhielt ich eine Spritze Brevactid 1500. Weitere Spritzen erfolgten am Dienstag und Freitag danach.
Jetzt ist der 17. Tag nach der Insemination und ich habe gottseidank noch immer keine Menstruation. Sie hatten ja gesagt, dass die sich wegen des hCG ev. verschieben kann.
Ich wollte bei meinem Frauenarzt nachfragen, aber die Sprechstundenhilfe sagte: "Kommen sie vorbei oder holen Sie sich doch einfach einen Schwangerschaftstest aus der Apotheke." Auf meinen Einwand hin, der könne doch ev. noch das Rest- hCG nachweisen, meinte sie, das sei doch längst abgebaut.
Ist das tatsächlich so? Ich bin beruflich sehr eingespannt und würde gerne erst einmal einen Schwangerschaftstest aus der Apotheke machen, will mir aber auch nicht falsche Hoffnungen machen.
Danke für Ihre Antwort!
Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Der weibliche Zyklus

    Der weibliche Zyklus wird durch Hormone gesteuert, aber auch noch durch weitere Faktoren beeinflusst. Der Eisprung und damit die fruchtbare Phase der Frau liegt in der Zyklusmitte. Mehr...

  • Mittelschmerz

    Der Mittelschmerz sind Schmerzen oder Stechen im Unterbauch, welche kurz vor dem Eisprung (Ovulation), also während der fruchtbaren Tage, oder auch während und nach dem Eisprung... Mehr...

  • Brustschmerzen (Mastodynie)

    Schmerzen in der Brust (Mastodynie) können verschiedene Ursachen haben. An einigen Tagen im Monat verspüren viele Frauen in ihren Brüsten ein leichtes Ziehen. Dieses... Mehr...

  • Flüssigkeit aus der Brustwarze

    Flüssigkeitsabsonderungen aus der Brustwarze, auch Galaktorrhoe genannt, können verschiedene Ursachen haben. In der Brustwarze liegen die Ausgänge der Milchkanäle und... Mehr...

  • Kosten für künstliche Befruchtung

    50 Prozent der Kosten für eine künstliche Befruchtung müssen gesetzliche Krankenkassen übernehmen. Dies gilt aber nur für die ersten drei Versuche und wenn das Paar bestimmte... Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang