Ein Angebot von Lifeline
Montag, 27. April 2015
Menu

Was, wenn Euer Kind "anders" wird, als Ihr erwartet habt?

Versuche auf keinen Fall die Wünsche und Emotionen des Kindes zu unterdrücken1! Das kann verheerende Schäden verursachen, das Kind verwirren und im Erwachsenenalter zu gestörten Emotionempfindungen und gar körperlichen Krankheten führen. Wir sollten uns bewusst machen, was wir unseren Kindern abverlangen und ihre Wünsche erhören, damit sie sich als Mench frei entwickeln können, alles andere ist Menschenrechtsverletzung! Klingt hart, ist aber so.

Beitrag melden Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Harter Bauch in der Schwangerschaft

    Ein harter Bauch kann in unterschiedlichen Stadien der Schwangerschaft auftreten und ist in der Regel kein Grund zur Beunruhigung. Bei Schmerzen sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Mehr...

  • Anovulation (fehlender Eisprung)

    Anovulation bedeutet "ohne Eisprung" (Ovulation) - und ohne Eisprung kann es nicht zu einer Schwangerschaft kommen. Ein Hauptproblem, wenn Paare nicht schwanger werden, liegt... Mehr...

  • Brei-Rezepte

    Breie fürs Baby gibt es im Supermarkt in vielen Geschmacksrichtungen und für verschiedene Alterstufen. Sie können die erste Nahrung für Ihr Kind aber auch selbst kochen - hier... Mehr...

  • Die häufigsten Fragen zur Fehlgeburt

    Woran hat es gelegen? Wann darf man es wieder versuchen? Und wie geht man mit der Fehlgeburt am besten um? Wann ist Baden wieder erlaubt? Wir haben die wichtigsten Fragen für Sie... Mehr...

  • Die Messdaten in der Schwangerschaft

    Bei der Untersuchung beim Frauenarzt werden beim Ungeborenen verschiedene Messdaten erhoben, die Auskunft über die Entwicklung des Babys geben. Dazu gehören der biparietale... Mehr...

Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang