Ein Angebot von Lifeline
Dienstag, 27. September 2016
Menu

Was, wenn Euer Kind "anders" wird, als Ihr erwartet habt?

Versuche auf keinen Fall die Wünsche und Emotionen des Kindes zu unterdrücken1! Das kann verheerende Schäden verursachen, das Kind verwirren und im Erwachsenenalter zu gestörten Emotionempfindungen und gar körperlichen Krankheten führen. Wir sollten uns bewusst machen, was wir unseren Kindern abverlangen und ihre Wünsche erhören, damit sie sich als Mench frei entwickeln können, alles andere ist Menschenrechtsverletzung! Klingt hart, ist aber so.

Beitrag melden Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Mittelschmerz

    Der Mittelschmerz sind Schmerzen oder Stechen im Unterbauch, welche kurz vor dem Eisprung (Ovulation), also während der fruchtbaren Tage, oder auch während und nach dem Eisprung... Mehr...

  • Temperaturmethode/Basaltemperatur

    Die Basaltemperatur ist die Temperatur, die unmittelbar nach dem Aufwachen und vor dem Aufstehen gemessen wird. Sie ändert sich im Verlauf des Zyklus, sodass durch regelmäßiges... Mehr...

  • Babybrei-Rezepte

    Breie fürs Baby gibt es im Supermarkt in vielen Geschmacksrichtungen und für verschiedene Alterstufen. Sie können die erste Nahrung für Ihr Kind aber auch selbst kochen - hier... Mehr...

  • Eisprung – Symptome und Anzeichen

    Bei Kinderwunsch ist es hilfreich zu wissen, wann der Eisprung („Ovulation“) stattfindet, um die Chancen für eine Befruchtung zu erhöhen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um den... Mehr...

  • Zeugung: Junge oder Mädchen

    Seit jeher versuchen Eltern, das Geschlecht ihres Nachwuchses zu beeinflussen. Um einen Sohn zu zeugen, drehten sich im alten Griechenland Männer zum Beischlaf nach rechts.... Mehr...

Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang