Ein Angebot von Lifeline
Montag, 22. Dezember 2014

Elternzeit für Väter - habt Ihr sie genutzt?

Für mich ist diese Elternzeit für Väter nur ein Ausläufer des gender mainstream-Schwachsinns. Jeder soll alles können und alles können wollen. Väter sind für ihre Kinder definitiv ebenso wichtig wie ihre Mütter - das stellt wohl keiner in Frage. Aber in den ersten drei Jahren gehören Kinder nun einmal überwiegend zu ihren Müttern. Das ist im Tierreich so und da kann der Mensch in seiner Hybris noch so sehr belehren, dass es einen riesigen Unterschied zwischen Mensch und Tier gibt: erstens ist dieser Unterschied m.E. nach vernachlässigbar und zweitens ist der Mensch vor allem dann, wenn es um so elementare Dinge wie Fortpflanzung und Brutpflege geht, immer noch ein Primat und täte besser daran, mehr auf seine Natur, auf seinen Bauch zu hören anstatt auf die Sozialpädagogen, Therapeuten und sonstige selbsternannte Erziehungsspezialisten der Meinungselite.
Darüber hinaus empfinde ich Haus-Papas irgendwie immer als - hmmmm - na wie soll ich sagen: ich blicke immer etwas mitleidig auf sie herab.... so im Sinne von Welpenschutz.... oder so ein bisschen wie bei Schwulen, also so Zwitterwesen, Sonderlinge irgendwie, nicht mehr als wirkliche Männchen. Eine meiner besten Freundinnen ist auch schwul - also ich hab nix gegen Schwule..... nur was für eine Art von Männlichkeit/Weiblichkeit vermittelt man damit seinen Söhnen und Töchtern? Ich finde eine gewisse Rollenteilung nach wie vor durchaus erhaltenswert weil natürlich gewachsen und bewährt. Man soll nicht gegen seine Natur leben.
Beitrag melden Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • PCO-Syndrom

    Das PCO-Syndrom (polyzystisches Ovarialsyndrom) stellt ein Krankheitsbild dar, welches zu den häufigsten hormonell bedingten Erkrankungen der Frau gehört. Weltweit sind fünf bis... Mehr...

  • Die häufigsten Fragen zum Stillen

    Viele Frauen entscheiden sich bereits in der Schwangerschaft fürs Stillen. Dabei stellen sich immer wieder Fragen, die wir zusammengestellt und für Sie beantwortet haben. Mehr...

  • Plazenta (Mutterkuchen)

    Die Plazenta bildet sich nach der Einnistung der befruchteten Eizelle in der Gebärmutterschleimhaut. Ihre Hauptaufgabe besteht im Austausch von Nähr- und Stoffwechselprodukten... Mehr...

  • Anovulation (fehlender Eisprung)

    Anovulation bedeutet "ohne Eisprung" (Ovulation) - und ohne Eisprung kann es nicht zu einer Schwangerschaft kommen. Ein Hauptproblem, wenn Paare nicht schwanger werden, liegt... Mehr...

  • Die Messdaten in der Schwangerschaft

    Bei der Untersuchung beim Frauenarzt werden beim Ungeborenen verschiedene Messdaten erhoben, die Auskunft über die Entwicklung des Babys geben. Dazu gehören der biparietale... Mehr...

  • Harter Bauch in der Schwangerschaft

    Ein harter Bauch kann in unterschiedlichen Stadien der Schwangerschaft auftreten und ist in der Regel kein Grund zur Beunruhigung. Bei Schmerzen sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Mehr...

  • Wehen fördern und auslösen

    Wenn die Wartezeit zum Ende der Schwangerschaft etwas zu lang wird, gibt es hilfreiche Mittel, selbst ein wenig nachzuhelfen. Sanfte Methoden wie Wehentees, Bäder oder Massagen... Mehr...

  • Schwangerschaftstests

    Schwangerschaftstests dienen dazu, eine Schwangerschaft nachzuweisen. Sie messen die Höhe des humanen Choringonadotropins, welches auch als Schwangerschaftshormon HCG bezeichnet... Mehr...

Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang