Ein Angebot von Lifeline
Dienstag, 01. September 2015
Menu

Elternzeit für Väter - habt Ihr sie genutzt?

Hallo Miriam,
ich bin auch mal wieder da. ;-)
Bei der Geburt unseres ersten Sohnes gab es die Vätermonate bzw. die heutige Elternzeit noch gar nicht (2006). Da hat mein Mann "normal" Urlaub genommen; ich glaube, drei Wochen.
Ich hab mich 2006 selbständig gemacht und demnach gibt es für mich eh andere Regelungen. Keinen klassischen Mutterschutz, keine Elternzeit... ich kann mir meine Arbeit aber dafür selbst einteilen.
Bei unserem zweiten Sohn hat mein Mann die zwei Monate Elternzeit genommen. Das war für uns als Familie eine tolle Zeit, besonders für unseren Großen.
Mit dem Arbeitgeber gab es keine Probleme. Es gibt in der Firma meines Mannes sogar ein paar Väter, die ein komplettes "Babyjahr" genommen haben.
Liebe Grüße,
Ela
Beitrag melden Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Clomifen bei Kinderwunsch

    Clomifen ist ein Wirkstoff, der in Medikamenten zur Fruchtbarkeitsbehandlung eingesetzt wird. Er stimuliert die Hirnanhangsdrüse, sodass diese vermehrt Hormone produziert, die zu... Mehr...

  • Zeugung: Junge oder Mädchen

    Seit jeher versuchen Eltern, das Geschlecht ihres Nachwuchses zu beeinflussen. Um einen Sohn zu zeugen, drehten sich im alten Griechenland Männer zum Beischlaf nach rechts.... Mehr...

  • Plazenta (Mutterkuchen)

    Die Plazenta bildet sich nach der Einnistung der befruchteten Eizelle in der Gebärmutterschleimhaut. Ihre Hauptaufgabe besteht im Austausch von Nähr- und Stoffwechselprodukten... Mehr...

  • Eisprung – Symptome und Anzeichen

    Bei Kinderwunsch ist es hilfreich zu wissen, wann der Eisprung („Ovulation“) stattfindet, um die Chancen für eine Befruchtung zu erhöhen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um den... Mehr...

  • Kosten für künstliche Befruchtung

    50 Prozent der Kosten für eine künstliche Befruchtung müssen gesetzliche Krankenkassen übernehmen. Dies gilt aber nur für die ersten drei Versuche und wenn das Paar bestimmte... Mehr...

  • Blutungen in der Schwangerschaft

    In der Schwangerschaft können während des gesamten Schwangerschaftsverlaufs mehr oder weniger starke Blutungen auftreten. Sie können harmlos sein, aber auch auf eine Erkrankung... Mehr...

  • Zervixschleim

    Zervixschleim ist ein Sekret im Körper der Frau, das von den Drüsen im Gebärmutterhals (Zervix) abgesondert wird. Er besteht zum überwiegenden Teil aus Wasser (bis zu 90 Prozent)... Mehr...

  • Wochenfluss (Lochien)

    Als Wochenfluss (Lochien) wird das Wundsekret bezeichnet, das noch einige Zeit nach der Geburt als Blutung vaginal ausgeschieden wird. Nach Ablösung der Plazenta entsteht in der... Mehr...

Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang