Ein Angebot von Lifeline
Donnerstag, 30. Juli 2015
Menu

*reinschleich*

Hallo!
Mein Name ist Verena, ich ringe schon seit einiger Zeit mit mir, mich hier anzumelden. Doch hat mich bisher immer die Angst gehindert, dass ich mich auch schnell wieder abmelden hätte können. Bin in dieser SS leider ein kleiner Schisser geworden...
Jedenfalls bin ich ebenfalls schwanger mit Zwillingen, rein rechnerisch jetzt bei 9+3 der ET wäre dann eigentlich der 26.12.06. Ist aber jetzt schon fast sicher, dass ich bereits im November entbunden werde. Meine erste SS wurde nämlich frühzeitig durch einen Verkehrsunfall in der 28. Woche beendet nach einem Gebärmutterriss mit Kaiserschnitt. Das Kind habe ich leider verloren. Also bin ich jetzt ein wenig überängstlich, freu mich aber trotzdem wie ein Honigkuchenpferd... :)
lg
Verena
Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
  • 26.05.2006, 12:48 Uhr  |  Antworten: 0
    Mensch da kann ich dich gut verstehen das du da Angst hast... Aber ich...  Mehr...
  • 26.05.2006, 19:54 Uhr  |  Antworten: 0
    Hallo Verena! Mensch, da drück ich dir alle Daumen, dass alles gut...  Mehr...
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Einnistung

    Einnistung (Implantation) ist der Moment, in dem sich eine befruchtete Eizelle (Zygote) in der Wand der Gebärmutter einnistet. Die Einnistung ist nach der Befruchtung eine der... Mehr...

  • Antibabypille (Die Pille)

    Die Antibabypille oder einfach nur "die Pille" ist die am häufigsten angewandte Form der hormonellen Verhütung. Die Vermeidung der Schwangerschaft beruht auf der regelmäßigen... Mehr...

  • Eisprung – Symptome und Anzeichen

    Bei Kinderwunsch ist es hilfreich zu wissen, wann der Eisprung („Ovulation“) stattfindet, um die Chancen für eine Befruchtung zu erhöhen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um den... Mehr...

  • Clomifen bei Kinderwunsch

    Clomifen ist ein Wirkstoff, der in Medikamenten zur Fruchtbarkeitsbehandlung eingesetzt wird. Er stimuliert die Hirnanhangsdrüse, sodass diese vermehrt Hormone produziert, die zu... Mehr...

  • Wehen fördern und auslösen

    Wenn die Wartezeit zum Ende der Schwangerschaft etwas zu lang wird, gibt es hilfreiche Mittel, selbst ein wenig nachzuhelfen. Sanfte Methoden wie Wehentees, Bäder oder Massagen... Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang