Ein Angebot von Lifeline
Samstag, 04. Juli 2015
Menu

Rein privates Interesse....Schreikind

Hab da mal ne Frage .....interessiert mich persoenlich, hab da naemlich mittlerweile so meine Theorie.
An alle Muetter von Schreibabys:
Wie war eure Geburt??? Meine Schwangerschaft war naemlich problemlos und wunderschoen, die Geburt allerdings war eine Katastrophe....32 Stunden und ich musste davon mindestens 8 Stunden lang Presswehen "veratmen"weil der MUMU nur 6 cm auf war, ich aber keine Wehenbeschleuniger o.ae. bekommen hab.
Ich habe mich im Bekannten und Freundeskreis etc umgehoert, da unsere Lieve ja soviel schreit und mir faellt auf, dass saemtliche Schreikinder in meinem Umfeld entweder schwere Geburtewn hinter sich haben oder Kaiserschnittbabys waren(will hier aber keinem WKS-Kandidaten zu nahe treten, nichts fuer Ungut).
Sind das nur meine zufaelligen persoenlichen Erfahrungen?
Wie siehts bei Euch aus???
Groetjes,
Ana
Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Temperaturmethode/Basaltemperatur

    Die Basaltemperatur ist die Temperatur, die unmittelbar nach dem Aufwachen und vor dem Aufstehen gemessen wird. Sie ändert sich im Verlauf des Zyklus, sodass durch regelmäßiges... Mehr...

  • Zeugung: Junge oder Mädchen

    Seit jeher versuchen Eltern, das Geschlecht ihres Nachwuchses zu beeinflussen. Um einen Sohn zu zeugen, drehten sich im alten Griechenland Männer zum Beischlaf nach rechts.... Mehr...

  • Trinken für Babys & Kinder

    Trinken ist sehr wichtig für Babys und Kinder. In den ersten vier bis sechs Lebensmonaten wird der Flüssigkeitsbedarf eines Babys durch Muttermilch oder Säuglingsmilchnahrung... Mehr...

  • Kosten für künstliche Befruchtung

    50 Prozent der Kosten für eine künstliche Befruchtung müssen gesetzliche Krankenkassen übernehmen. Dies gilt aber nur für die ersten drei Versuche und wenn das Paar bestimmte... Mehr...

  • Zervixschleim

    Zervixschleim ist ein Sekret im Körper der Frau, das von den Drüsen im Gebärmutterhals (Zervix) abgesondert wird. Er besteht zum überwiegenden Teil aus Wasser (bis zu 90 Prozent)... Mehr...

  • Wehen fördern und auslösen

    Wenn die Wartezeit zum Ende der Schwangerschaft etwas zu lang wird, gibt es hilfreiche Mittel, selbst ein wenig nachzuhelfen. Sanfte Methoden wie Wehentees, Bäder oder Massagen... Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang