Ein Angebot von Lifeline
Donnerstag, 27. August 2015
Menu

Mein Kind ist sooo anstrengend!

Hallo,
weiß nicht, ob ich da richtig bin, aber ich bräucht so dringend einen Rat.
Mein Felix, heute 15 Wochen alt, ist ein unendlich forderndes Kind. Er lässt sich kaum wo ablegen, ohne dass er innerhalb von 2 Minuten in furchtbares Gebrüll verfällt. Jetzt dachte ich immer, das würde nach 3 Monaten besser, aber ich denke, das wird immer schlimmer.
Kaum in die Wippe gelegt brüllt er und will herausgenommen werden. Auf der Spieldecke hält er's nur in meiner Gegenwart ein paar Minuten aus, dann ist auch das zu fad.
Er will nur getragen werden und herumschauen. Hinsetzen darf ich mich nur zum Stillen, dann wird er wieder unruhig und ich kann nicht sitzen bleiben.
Nur am Wickeltisch gefällt's ihm besser und mit Fönbegleitung schläft er manchmal ein. Dort kann ich ihn allerdings nicht mehr alleine liegen lassen.Sonst schläft er tagsüber nirgends und nie freiwillig ein. Auch beim Spazierengehen schläft er - ganz super: letzten Sonntag ging mein Mann 6 (!!!) Stunden mit ihm rum, damit ich mich mal um Haushalt und meine beiden Großen kümmern konnte.
Ich komm zu nichts. Alles was ich machen will, geht nur mit Gebrüll im Hintergrund.
Es ist so ein Psychoterror, wenn man nur Geschrei erntet, wenn man mal auf's Klo will oder gar duschen. Ich glaub ich krieg schon Depressionen.
Ich will ihn auch nicht dauernd in der Bauchtrage stecken haben, da brüllt er nach 5 Minuten auch wieder.
Hat von euch auch jemand so eine Nervensäge?Wird das mal besser?
Sabine u.Felix
Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • TSH bei Kinderwunsch

    TSH (= Thyreoidea stimulierendes Hormon) wird im Blut untersucht, um die Schilddrüse zu überprüfen. Besonders Frauen mit bereits länger bestehendem Kinderwunsch sollten den... Mehr...

  • Eisprung – Symptome und Anzeichen

    Bei Kinderwunsch ist es hilfreich zu wissen, wann der Eisprung („Ovulation“) stattfindet, um die Chancen für eine Befruchtung zu erhöhen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um den... Mehr...

  • Einnistung

    Einnistung (Implantation) ist der Moment, in dem sich eine befruchtete Eizelle (Zygote) in der Wand der Gebärmutter einnistet. Die Einnistung ist nach der Befruchtung eine der... Mehr...

  • Die Messdaten in der Schwangerschaft

    Bei der Untersuchung beim Frauenarzt werden beim Ungeborenen verschiedene Messdaten erhoben, die Auskunft über die Entwicklung des Babys geben. Dazu gehören der biparietale... Mehr...

  • Brustschmerzen (Mastodynie)

    Schmerzen in der Brust (Mastodynie) können verschiedene Ursachen haben. An einigen Tagen im Monat verspüren viele Frauen in ihren Brüsten ein leichtes Ziehen. Dieses... Mehr...

  • Anovulation (fehlender Eisprung)

    Anovulation bedeutet "ohne Eisprung" (Ovulation) - und ohne Eisprung kann es nicht zu einer Schwangerschaft kommen. Ein Hauptproblem, wenn Paare nicht schwanger werden, liegt... Mehr...

  • Trotzphase beim Kind

    Die Trotzphase gehört zur normalen kindlichen Entwicklung. Als Fachbegriffe verwendet man hier auch Autonomiephase oder Autonomiebestreben. In der Trotzphase lernt das Kind, einen... Mehr...

  • Flüssigkeit aus der Brustwarze

    Flüssigkeitsabsonderungen aus der Brustwarze, auch Galaktorrhoe genannt, können verschiedene Ursachen haben. In der Brustwarze liegen die Ausgänge der Milchkanäle und... Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang