Ein Angebot von Lifeline
Mittwoch, 01. Juli 2015
Menu

:o(

Ich fasse das Problem kurz zusammen: Kind (4) glaubt, dass ihr leiblicher Vater (mit dem sie sehr viel Kontakt hat und der seit Kurzem auch wieder eine neue Freundin hat) meinen neuen Freund nicht ausstehen kann. Und dass ihr Vater und ich vielleicht noch einmal zusammenziehen (wenn er nicht mehr da ist?).
Ich erkläre ihr immer wieder, dass dem absolut nicht so ist, und dass ich mir ihrem Papa ganz sicher nicht wieder zusammenleben werde und will. Und ihr Vater hat so eine Abneigung niemals ihr gegenüber geäußert, wie er betont. Ich gehe davon aus, dass sie da Stimmungen "aufgeschnappt" oder Bemerkungen gehört hat, die nicht für sie waren.
Ich habe den Eindruck, dass sie ein mächtiges Loyalitätsproblem hat, weiß aber nicht, wie ich ihr helfen kann bzw. die Situation gerade rücken kann. Ihr Vater hat versprochen, bei nächster Gelegenheit noch einmal mit ihr zu reden, ich weiß aber nicht, ob das alles ausräumt.
Ich weiß, dass sie meinen neuen Partner eigentlich sogar sehr gern hat und mir bis vor kurzem noch erzählte, wie lieb sie ihn hat... momentan spitzt sich die Situation mit Wutattacken aber zu. Keine Ahnung, wie ich/wir am besten reagieren soll(en). Hinnehmen? Ignorieren? (Das ist nun wirklich nur schwer möglich auf Dauer). Konfrontieren und immer wieder sprechen?
Ratlos,
Joan
Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
  • 26.01.2006, 07:51 Uhr  |  Antworten: 0
    Und wenn Du alle mal unter Deinem Dach zusammenbringst. Z.B. Abendessen mit...  Mehr...
  • 26.01.2006, 08:15 Uhr  |  Antworten: 1
    Hallo ich würde nicht unbedingt versuchen auf sie einzureden, oder sie zu...  Mehr...
  • 02.02.2006, 20:44 Uhr  |  Antworten: 0
    Hei Joan, hui, das ist wirklich schwierig. Ich bin eine "Stiefmutter" und...  Mehr...
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Plazenta (Mutterkuchen)

    Die Plazenta bildet sich nach der Einnistung der befruchteten Eizelle in der Gebärmutterschleimhaut. Ihre Hauptaufgabe besteht im Austausch von Nähr- und Stoffwechselprodukten... Mehr...

  • Kosten für künstliche Befruchtung

    50 Prozent der Kosten für eine künstliche Befruchtung müssen gesetzliche Krankenkassen übernehmen. Dies gilt aber nur für die ersten drei Versuche und wenn das Paar bestimmte... Mehr...

  • Clomifen bei Kinderwunsch

    Clomifen ist ein Wirkstoff, der in Medikamenten zur Fruchtbarkeitsbehandlung eingesetzt wird. Er stimuliert die Hirnanhangsdrüse, sodass diese vermehrt Hormone produziert, die zu... Mehr...

  • Wehen

    Wehen bezeichnen das Zusammenziehen (Kontraktion) der Gebärmutter während Schwangerschaft und Geburt. Nach der Geburt sorgen die Wehen für die Ausstoßung der Nachgeburt inklusive... Mehr...

  • Die Messdaten in der Schwangerschaft

    Bei der Untersuchung beim Frauenarzt werden beim Ungeborenen verschiedene Messdaten erhoben, die Auskunft über die Entwicklung des Babys geben. Dazu gehören der biparietale... Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang