Ein Angebot von Lifeline
Freitag, 21. November 2014

Re: Wiedereinstieg in den Job ????????

Hallo,
ich persönlich bin ja für das Arbeiten. Ich kann mir für mich nicht vorstellen komplett zu Hause zu bleiben. Selbst Deine 5 Jahre finde ich enorm wobei ich mir vorstellen kann, daß sie wahrscheinlich schnell vorbei gegangen sind.
Ich habe auch 2 Kiddies (Mia wird jetzt 3 und Tom ist 1 1/2). Bei Mia habe ich in Teilzeit gearbeitet - 3 Tage à 6 1/4 Stunden und als ich mit Tom schwanger war habe ich die Stelle im Unternehmen gewechselt und arbeite seitdem in Vollzeit und bin gleich nach Mutterschutz und etwas Urlaub wieder eingestiegen.
Mein Mann arbeitet in Teilzeit von 9-15 Uhr und hat damit die ehrenvolle und manchmal sehr anstrengende Aufgabe die Kinder morgens fertig zu machen, zur Kita zur bringen und nachmittags wieder einzusammeln. Ich stehe dagegen zwischen 5 und 6 Uhr auf und fangen zwischen 6 und 7 Uhr an und war dafür vorher noch mit dem Hund draußen. Alles in allem empfinde ich das schon als stressig und anstrengend. 1x die Woche leisten wir uns eine Putzfrau, die das Bad putzt, Staub und Boden wischt, ab und an die Fenster putzt und die Küche komplett sauber macht. Das ist es mir wert, weil ich nicht wüßte wann mein Mann und ich das machen sollen. Die Freizeit wollen wir mit den Kindern verbringen und Spaß haben.
Also ich persönlich finde 2 volle Tage arbeiten gut wenn nicht sogar 3 - besser als jeden Tag ein paar Stunden. Ich glaube das reibt viel mehr auf. An Deinen freien Tage bekommst Du den Haushalt bestimmt in den Griff und an den anderen Tagen konzentrierst Du Dich eben auf den Job. Man kann ja vorkochen und einfrieren z.B. damit an den Arbeitstagen die Last geringer ist.
In der Kita könntest Du fragen ob Du nicht bereits im August mit der Eingewöhnung anfangen kannst. Ich kenne die Betreuungssituation und das Konzept bei Euch nicht, aber in unserer Kita wäre das kein Problem.
Langer Rede kurzer Sinn: ich finde arbeiten gut um etwas anderes zu sehen, schön in Teilzeit damit man den Haushalt wuppen kann und vielleicht auch noch Zeit für sich hat. Extra Geld ist nicht schlecht und ich glaube es tut auch gut wieder anders gefordert zu sein.
Sonnige Grüße aus dem schönen Hamburg, Aleks
Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Der weibliche ZyklusDer weibliche Zyklus

    Der weibliche Zyklus wird durch Hormone gesteuert, aber auch noch durch weitere Faktoren beeinflusst. Der Eisprung und damit die fruchtbare Phase der Frau liegt in der Zyklusmitte. Mehr...

  • Clomifen bei KinderwunschClomifen bei Kinderwunsch

    Clomifen ist ein Wirkstoff, der in Medikamenten zur Fruchtbarkeitsbehandlung eingesetzt wird. Er stimuliert die Hirnanhangsdrüse, sodass diese vermehrt Hormone produziert, die zu... Mehr...

  • Flüssigkeit aus der BrustwarzeFlüssigkeit aus der Brustwarze

    Flüssigkeitsabsonderungen aus der Brustwarze, auch Galaktorrhoe genannt, können verschiedene Ursachen haben. In der Brustwarze liegen die Ausgänge der Milchkanäle und... Mehr...

  • Zeugung: Junge oder MädchenZeugung: Junge oder Mädchen

    Seit jeher versuchen Eltern, das Geschlecht ihres Nachwuchses zu beeinflussen. Um einen Sohn zu zeugen, drehten sich im alten Griechenland Männer zum Beischlaf nach rechts.... Mehr...

  • Männer bei der GeburtMänner bei der Geburt

    Die Rolle der Männer bei der Geburt hat sich in den letzten Jahrzehnten sehr verändert. War es bis in die 1970er Jahre hinein ganz normal, dass Männer nicht mit in den Kreißsaal... Mehr...

  • Die häufigsten Fragen zum StillenDie häufigsten Fragen zum Stillen

    Viele Frauen entscheiden sich bereits in der Schwangerschaft fürs Stillen. Dabei stellen sich immer wieder Fragen, die wir zusammengestellt und für Sie beantwortet haben. Mehr...

  • AbstillenAbstillen

    Abstillen bedeutet das Beenden des Stillens. Es kann verschiedene Gründe geben, warum die Stillbeziehung zwischen Mutter und Kind beendet werden soll. Wichtig ist, ein paar Dinge... Mehr...

  • FehlgeburtFehlgeburt

    Fehlgeburt (Abort) ist das frühzeitige Ende einer Schwangerschaft, bei der das Kind mit einem Gewicht von weniger als 500 Gramm und vor der 22. bis 24.Schwangerschaftswoche auf die... Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang